Unterpleichfeld

Änderung des Bebauungsplans für Ärztezentrum

Das geplante Ärztezentrum in Unterpleichfeld ist einen Schritt näher gerückt. Am 21. Dezember soll der Grundstückskauf beim Notar abgewickelt werden. Baupläne liegen noch nicht vor, aber das neue Ärztezentrum im Gewerbegebiet Windmühle wird eine bestimmte Höhe brauchen. Deshalb hat der Gemeinderat den Bebauungsplan zum ersten Mal geändert.

Die Firsthöhe wurde von zehn Metern auf 13,5 Metern angehoben. Eine Überschreitung dieser Höhe für Antennen wird zugelassen. Um Streitigkeiten zu vermeiden, wird ein fester Bezugspunkt angegeben, von dem aus die Höhen zu ermitteln sind. Die Kosten für die Änderung des Bebauungsplans übernimmt der Bauinteressent.

Die Gemeinderäte vermuten, dass das Ärztehaus "einmal ein mächtiges Haus am Ortseingang" werden wird. Sie wiesen darauf hin, dass genügend Parkplätze vorhanden sind. Öffentliche Stellplätze wird die Gemeinde schaffen. Darüber herrscht Einigkeit im Rat, genauso darüber, dass "aus infrastruktureller Sicht" der Bau eines Ärztezentrums gewünscht wird.

Unter dem Punkt "Verschiedenes" ging es um den Breitbandausbau, den Sachstand im Arbeitskreis Erneuerbare Energien, den schlechten Zustand von bestimmten Flurwegen, Rettungswege für Notfälle bei Straßensperrungen, eine Elternbefragung im Kindergarten und die Pläne für den Neubau der Grundschule.

Nach wie vor gibt es Spannungen zwischen der Gemeinde und den Kindergarteneltern. Von 120 ausgegebenen Fragebögen kamen 36 zurück, teilweise mit lobenden Worten. Die meiste Kritik sei zum offenen Konzept im Kindergarten geäußert worden.

Verständigungsproblem

Im Gemeinderat debattiert wurde über eine Gesprächsrunde mit einem neutralen Moderator, die Suche nach einer professionellen Trägerschaft für den Kindergarten und das Setzen von Prioritäten in der Verwaltung. Gemeinderätin Christina Herbert sieht vor allem ein Verständigungsproblem. "Die Kindergarteneltern möchten in ihren Anliegen ernst genommen werden", warb sie um Entgegenkommen.

Bürgermeister Alois Fischer informierte über Beratungen mit der Regierung Unterfranken zum Schulhausneubau. Es soll eine zweizügige Grundschule für insgesamt acht Klassen, einen Hort und eine Bibliothek gebaut werden. Ob eine Schulsporthalle mitgebaut wird, ist weiterhin nicht entschieden. Die acht Schulklassen würden während der Schulzeit die Halle für 16 Schulstunden in der Woche nutzen.

Weil die Mehrzweckhalle der Gemeinde und die Schulsporthalle der Pleichach-Mittelschule nicht weit von der künftigen Grundschule entfernt sind, sehen einige Gemeinderäte eine eigene Sporthalle in der Grundschule kritisch. Die Mittelschule ist allerdings wegen der Zusammenlegung in diesem Jahr stark gewachsen. Im Moment besuchen sie 237 Schülerinnen und Schüler. Das gab Bürgermeister Fischer zu bedenken.

Varianten vorgestellt

Zur Form des neuen Schulgebäudes hat das Architekturbüro Gerber in Werneck-Mühlhausen Varianten vorgestellt. Sie reichen von einem klassischen Zweckbau bis zu einem exklusiven lichtdurchfluteten Rundbau. Dass die Klassenräume für eine Förderung wieder 72 Quadratmeter groß sein dürfen, wurde im Ratsgremium freudig vernommen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Unterpleichfeld
Irene Konrad
Alois Fischer
Alternative Energien
Antennen
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Grundschulen
Schulklassen
Schulzeit
Schülerinnen und Schüler
Stadträte und Gemeinderäte
Windmühlen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!