Uffenheim

Änderungsmöglichkeit bei Ökologischen Vorrangflächen

Auch 2020 ist es möglich, einen Austausch bei den bereits beantragten Ökologischen Vorrangflächen (ÖVF) nach dem Ende der Mehrfachantragstellung sanktionslos vorzunehmen. Dies teilt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Uffenheim mit. Von dieser Möglichkeit ausgenommen seien allerdings CC-LE, CC-Terrassen und Aufforstungsflächen.

Als Ersatz kommen nur Zwischenfrüchte in Frage, die auf bereits im FNN enthaltenen Flächen anzubauen sind. Dabei darf die Änderung keine größere gewichtete ÖVF-Fläche ergeben als ursprünglich beantragt. Eine nachträgliche Änderung muss spätestens am 1. Oktober beim zuständigen AELF mit entsprechender Begründung und geeigneten Nachweisen beantragt werden. Später eingehende Anträge können keine Berücksichtigung finden, so die Meldung weiter.

Nachweise seien nicht erforderlich, wenn lediglich eine Fläche mit Zwischenfrüchten durch eine andere Fläche mit Zwischenfrüchten ersetzt werde. Die beantragte Änderung bedarf einer Genehmigung durch das zuständige AELF. Sie gilt als erteilt, wenn das AELF nicht innerhalb eines Zeitraums von zehn Arbeitstagen nach Eingang des Antrags schriftlich widerspricht.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Uffenheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!