Oberpleichfeld

Agri-Photovoltaikanlage auf gutem Weg

Das kleine Pumphaus an der Pleichach in Oberpleichfeld wird ertüchtigt und vergrößert. Von hier wird das Abwasser der Gemeinde mit einer Pumpe und über eine Druckleitung nach Unterpleichfeld befördert.
Foto: Irene Konrad | Das kleine Pumphaus an der Pleichach in Oberpleichfeld wird ertüchtigt und vergrößert. Von hier wird das Abwasser der Gemeinde mit einer Pumpe und über eine Druckleitung nach Unterpleichfeld befördert.

Es sieht so aus, als könnte in Oberpleichfeld das Projekt Agri-Photovoltaikanlage der Burgkunstadter Firma "Südwerk Projektgesellschaft" verwirklicht werden. Der Gemeinderat jedenfalls gab dem Projektentwickler Thomas Jungkunz grünes Licht dazu. Das Thema war schon in der März-Sitzung im Rat diskutiert worden.Zwei Gegenstimmen gab es nun zwar, aber Projektentwickler Jungkunz kann nun auf die Pächter und Eigentümer der Flächen entlang der Bahnlinie zugehen, einen Bewirtschafter für das Ackerland unter den Modulen finden und alle nötigen rechtlichen Schritte einleiten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant