Würzburg

Aktion Mensch unterstützt Internet im Haus Antonia Werr

Die „Aktion Mensch“ unterstützt mit 9000 Euro die Arbeit der Oberzeller Franziskanerinnen, um den Bewohnerinnen des Hauses Antonia Werr (HAW) den Zugang zum Internet zu erleichtern. In der Einrichtung leben Frauen, die aufgrund schwieriger Lebensumstände oder psychischer Erkrankung Unterstützung benötigen. Sozialpädagoginnen helfen bei der Existenzsicherung, der Suche nach neuen Lebenskonzepten und Neuausrichtungen. Wohnungs- sowie Jobsuche seien wichtige Schritte für ein selbstbestimmtes Leben, heißt es in der Pressemitteilung des Klosters Oberzell.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!