VERSBACH

Als die Traktoren mit der Apfelernte Schlange standen

Über der Eingangstür zum Hof der Familie Müller in der Versbacher Straße 202 ist die Jahreszahl 1797 in Stein gemeißelt. Das Anwesen mit seinen Fachwerkbauten, die den Hof wie eine Burg umschließen, ist ein typisches Stück Versbach, als der Ort noch landwirtschaftlich geprägt war. Ans Wohnhaus schließen sich Ställe und Scheunen an, doch Landbau und Viehzucht haben die Müllers schon um 1900 aufgegeben.

Bekannt war der Hof vor allem durch seine Mosterei. Im Herbst standen hier die Bauern Schlange mit ihren Traktoren. Dann war der Hof voll mit Bergen von Äpfeln. Die mächtige Presse steht noch immer im Schuppen, doch benutzt wird sie schon lange nicht mehr. Auch in der Werkstatt nebenan steht alles still. Hier war einmal die Küferei. Michael Müller hat sie zu einem kleinen Museum gemacht.

Sein Opa und sein Vater waren Fassmacher. Der Dieselmotor, der über Riemen Werkzeuge antrieb, gehört zu den ältesten, die in Deutschland gebaut wurden. An der Wand hängen aufgereiht Gargeln, Bohrer, Zwingen und Fasszüge. 1989 ist der Vater beim Schwimmen im Main tödlich verunglückt. Seitdem steht in der Büttner-Werkstatt die Zeit still. Mutter Helga Müller wohnt jetzt in Würzburg und betreibt dort die Küferstube am Alten Kranen.

|

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Burgen
Michael Müller
Stadtteilserie Würzburg
Traktoren
Viehzucht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!