Höchberg

Als Filmstar Peter van Eyck in Höchberg nach Leberwurst fragte

Der eine war als Filmstar gut im Geschäft, der andere hatte als Regisseur gerade einen Oscar bekommen: In einem Höchberger Gasthof spielte sich 1955 ein Stück Filmgeschichte ab.
Peter van Eyck (Zweiter von links) in einer Szene des Films 'Der Cornet. Die Weise von Liebe und Tod', die 1955 unter anderem in der Würzburger Festung gedreht wurde. Links steht der Titeldarsteller Götz von Langheim, rechts steht Benno Sterzenbach. Van Eyck wohnte während der Dreharbeiten in Höchberg.
Foto: Verleih | Peter van Eyck (Zweiter von links) in einer Szene des Films "Der Cornet. Die Weise von Liebe und Tod", die 1955 unter anderem in der Würzburger Festung gedreht wurde. Links steht der Titeldarsteller Götz von Langheim, rechts steht Benno Sterzenbach. Van Eyck wohnte während der Dreharbeiten in Höchberg.

Dunkle Holzmöbel in einer Höchberger Gaststube wurden im Sommer 1955 Zeuge von denkwürdigen Gesprächen. "Elmar, hast du noch von deiner Krakauer?", fragte etwa ein 52-jähriger Regisseur, der gerade in Hollywood einen Oscar bekommen hatte. Elmar hatte. "Und was ist mit deinen Leberwürsten?", wollte ein 42-jähriger Filmstar wissen, der kurz zuvor an der Seite von Yves Montand seinen internationalen Durchbruch geschafft hatte. Auch hier konnte Elmar helfen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung