Waldbüttelbrunn

Amt überstimmt Gemeinderäte: Aufforstungsflächen genehmigt

Gegen den Willen der Gemeinden hat das Amt für Landwirtschaft und Forsten der Firma Benkert Aufforstungsflächen genehmigt. Damit darf jetzt weiter Wald gerodet werden.
5,7 Hektar Wald hat die Firma Benkert in Thüngersheim bereits gerodet. Weitere vier Hektar können jetzt folgen. Denn die Aufforstungsflächen sind genehmigt.
Foto: Thomas Obermeier | 5,7 Hektar Wald hat die Firma Benkert in Thüngersheim bereits gerodet. Weitere vier Hektar können jetzt folgen. Denn die Aufforstungsflächen sind genehmigt.

In den Gemeinderäten herrschte Einigkeit: Sowohl in Waldbüttelbrunn als auch in Erlabrunn verweigerten sie den Baustoff- und Betonwerken Benkert Flächen auf Gemeindegrund mit jungen Bäumen aufzuforsten. Das Unternehmen braucht aber diese Ersatzmaßnahmen, um den Steinbruch in Thüngersheim zu erweitern. Dafür sollen insgesamt 9,8 Hektar Wald gerodet werden. Gut die Hälfte der Bäume sind schon gefällt.Mit der Genehmigung können in Thüngersheim weiter Bäume gefällt werdenEs sind viele kleine zusammenhängende Parzellen, die nun mit jungen Bäumchen bepflanzt werden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung