Kirchheim

Anwohner fordern eine Sperrung für den Schwerlastverkehr

Die stark abschüssige Ortsverbindung von Gaubüttelbrunn in die Kirchheimer Vorstadt ist für Schwerlastverkehr nicht geeignet. In der Zeit der Umleitung habe jedoch viele Fahrer die Abkürzung genutzt.
Foto: Ammon | Die stark abschüssige Ortsverbindung von Gaubüttelbrunn in die Kirchheimer Vorstadt ist für Schwerlastverkehr nicht geeignet. In der Zeit der Umleitung habe jedoch viele Fahrer die Abkürzung genutzt.

Die Umleitung des Verkehrs der Mergentheimer Straße über Gaubüttelbrunn und die Kirchheimer Vorstadt hat zu einer erheblichen Zunahme des Schwerlastverkehrs geführt. Mit der Freigabe der Staatsstraße hat sich das Verkehrsaufkommen jedoch wieder auch nach Aussage von Anwohnern normalisiert. Es bleiben jedoch die Befürchtungen, dass der geplante Ausbau der Ortsverbindungsstraße nach Gaubüttelbrunn den unerwünschten Verkehr wieder anziehen könnte.

In einem Schreiben an die Gemeinde fordern die Anwohner der Vorstadt und der Burkardstraße daher entsprechende "bauliche Maßnahmen", um den Verkehr abzubremsen. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats wurde das Thema in die kommende Sitzung des Bauausschusses verschoben.

Wie aus dem Schreiben hervorgeht, hatte die Umleitung erhebliche Auswirkungen auf die Belastung der vor allem in der Vorstadt schmalen und eng bebauten Straße. Diese habe zu einer "erheblichen Verschlechterung der Lebensqualität" geführt. Eine Unterhaltung in den oft über 100 Jahre alten Häusern im "Normalton" sei oft nicht mehr möglich. An Engstellen würden Lkw auf den Gehweg ausweichen.

Risse am Haus – durch Erschütterungen

Auch verweisen sie auf die deutlich stärkere Belastung mit Straßenschmutz und Abgasen. Die 1999 mit hohen Straßenausbaubeiträgen der Anwohner erneuerte Straße sei nicht für Schwerlastverkehr ausgelegt. Ein Anwohner berichtet zudem davon, dass es an seinem Haus Risse durch Erschütterung, die an einer Bodenschwelle auftreten, gegeben habe Die Anwohner fordern daher einen "pfleglichen Umgang" mit ihrer Gesundheit.

Unterstützung erhielten die Anwohner von den Kirchheimer Grünen. Diese hatten im vergangenen Sommer mit handgeschriebenen Tafeln auf die geplante Verbreiterung der Trasse der Ortsverbindung und die dafür nötige Beseitigung von Bäumen und Hecken hingewiesen. Sie erwarten, dass der Ausbau zu noch höheren Geschwindigkeiten führen wird. Für eine Verbreiterung der Trasse sind aufwendige Gespräche mit den angrenzenden Eigentümern nötig.

Die Befürworter eines Ausbaus verwiesen darauf, dass die jetzige, zum Teil stark beschädigte Straße sanierungsbedürftig sei und der kurvige, stellenweise schwer einsehbare Straßenverlauf einige Gefahrenstelle aufweise.

Ortstermin

Auf Nachfrage versichert Bürgermeister Björn Jungbauer, dass sich die Räte vor Ort ein Bild von der Situation machen und verkehrsberuhigende Maßnahmen prüfen werden. Er gehe jedoch davon aus, dass sich der Verkehr normalisiert hat und ein Ausbau der Ortsverbindungsstraße nicht zu einer Zunahme beim Lkw-Verkehr führen werde: "Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass eine Abkürzung über den steilen Berganstieg nicht attraktiv ist", sagte er.

Eine generelle Sperrung der Straße für schwere Lkws sei zudem verkehrsrechtlich nicht möglich.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kirchheim
Christian Ammon
Björn Jungbauer
Gaubüttelbrunn
Lastkraftwagen
Schwerlastverkehr
Stadträte und Gemeinderäte
Verkehrsrecht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!