Greußenheim

MP+Aus nach 120 Jahren: Warum das Greußenheimer Lebensmittelgeschäft Seubert nach vier Generationen schließt

Das Lebensmittelgeschäft Seubert in Greußenheim schließt nach 120 Jahren. Warum die Seuberts keine Perspektive für das Geschäft sehen, und was das für die Nahversorgung bedeutet.
Nach 120 Jahren schließt das Lebensmittelgeschäft von Franz und Rita Seubert (v.l.n.r.) zum 31. Januar 2023. Bürgermeisterin Karin Kuhn (r.) sieht darin ein Desaster für die 1700-Seelen-Gemeinde.
Foto: Herbert Ehehalt | Nach 120 Jahren schließt das Lebensmittelgeschäft von Franz und Rita Seubert (v.l.n.r.) zum 31. Januar 2023. Bürgermeisterin Karin Kuhn (r.) sieht darin ein Desaster für die 1700-Seelen-Gemeinde.

Mehr als ein Stück Ortsgeschichte bedeutet der Lebensmittelmarkt Seubert in der Bäckerstraße für die Gemeinde Greußenheim. 120 Jahre nach der Gründung durch Bäckermeister Georg Andreas Seubert gehen im Laden die Lichter aus. Die Schließung zum 31. Januar 2023 ist für die 1700-Seelen-Gemeinde in Sachen Nahversorgung ein Desaster.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!