Oberpleichfeld

Ausbau der Verbindungsstraße startet noch dieses Jahr

Die Gemeinde Oberpleichfeld will ihren Streckenabschnitt der Ortsverbindungsstraße nach Dipbach ausbauen. Die jetzige Straße ist verbraucht. Der Straßenausbau steht schon lange auf der Agenda und wurde 2019 schon konkret ins Auge gefasst.
Foto: Irene Konrad | Die Gemeinde Oberpleichfeld will ihren Streckenabschnitt der Ortsverbindungsstraße nach Dipbach ausbauen. Die jetzige Straße ist verbraucht.

Die Sanierung der 2,6 Kilometer langen Ortsverbindungsstraße zwischen Oberpleichfeld und dem Bergtheimer Ortsteil Dipbach ist weit in der Planung. Schon im Juni 2019 hatte der Oberpleichfelder Gemeinderat beschlossen, den Weg mit seinen Setzungen, Rissen und unterschiedlichen Belägen auszubauen.

Im Oktober 2019 stellte Ingenieur Jürgen Hillenbrand von der GmbH Autor Ingenieur das Konzept vor. Seit damals gibt es einen Ausbauplan mit Querschnitten, Entwässerungslösungen und Hinweisen auf Durchlässe am Erleinsbach sowie auf Kanal- und Kabelleitungen. Ecken sollen abgerundet und ein Teilstück der Straße soll von einem Graben weggerückt werden.

Die Diskussion um die konkrete Sanierung des Ortsverbindungsweges zieht sich schon seit 2017 hin. Nun wollte Bürgermeisterin Martina Rottmann vom Gemeinderat konkret wissen, ob der Ausbau in diesem Jahr begonnen werden soll oder nicht. Und ob es dabei bleibt, dass die Straße überall dort, wo es möglich ist, auf 3,50 Meter verbreitert wird. Aktuell ist sie drei Meter breit.

Private Anlieger verkaufen nicht

Private Grundstücksanlieger wurden mehrmals gefragt, ob sie zur Verbreiterung der Straße einige Quadratmeter Land verkaufen würden. Weil das nicht der Fall ist, bleibt der Gemeinde nur die Möglichkeit, die Straße an ihren eigenen Grundstücken breiter zu machen. Zum Ausweichen bei Begegnungsverkehr oder zur Sicherheit von Spaziergängern und Radfahrern sprachen sich mehrere Ratsmitglieder deutlich für "die teilweise Verbreiterung" aus.

Nach längerer Diskussion bekräftigte der Gemeinderat mit 11:1 Stimmen seinen Beschluss aus dem Juni 2019. Die ausgearbeiteten Pläne von einst werden wieder aufgenommen. Noch in diesem Jahr soll der Ausbau des Oberpleichfelder Straßenteils in seiner Länge von 1125 Metern in Angriff genommen werden.

Die Oberpleichfelder wollen auf ihrem Streckenstück die Bankette rechts und links der schmalen Straße so verstärken, dass sie zum Ausweichen überfahren werden können. Bauamtsleiter Steffen Guth-Portain von der Verwaltungsgemeinschaft Bergtheim wurde beauftragt, die Ausbaukosten zu ermitteln und die Förderungen zu beantragen.

Der Ortsverbindungsweg ist als Wirtschafts- und Radweg förderfähig. Steffen Guth-Portain rechnet mit Gesamtkosten von 260 000 Euro. Die Gemeinde Bergtheim wird ihren Straßenanteil von 1425 Meter Länge auf der Dipbacher Flur in diesem Jahr nicht mitsanieren, sondern aufgrund ihres knappen Haushalts nur ausbessern.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Oberpleichfeld
Ingenieure
Martina Rottmann
Ortsteil
Pläne
Radwege
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!