Veitshöchheim

Außergewöhnliches Sommerkonzert zum Schuljahresschluss

Eingebunden in das Konzert-Programm verabschiedete Bürgermeister Jürgen Götz mit Schulleiterin Christina Stibi aus den Reihen  des Lehrerteams mit Peter Fenske einen staatlich geprüften Musiklehrer in den Ruhestand, der 38 Jahre  lang an der Musikschule Veitshöchheim unzähligen Schülern das Gitarrenspiel beigebracht und die rasante Entwicklung der gemeindlichen Musikschule miterlebt hat.  Foto: Dieter Gürz
| Eingebunden in das Konzert-Programm verabschiedete Bürgermeister Jürgen Götz mit Schulleiterin Christina Stibi aus den Reihen des Lehrerteams mit Peter Fenske einen staatlich geprüften Musiklehrer in den Ruhestand, ...

Es war ein total buntgemischtes Programm von Solo- und Ensemblebeiträgen, das Christina Stibi dem Publikum beim Sommerkonzert zum Ende ihres ersten Schuljahres als Leiterin der Musikschule präsentierte. 35 Instrumentalschüler und 27 Chorkinder beeindruckten in der gut gefüllten Aula der Eichendorffschule mit 23 Beiträgen aus allen Stilrichtungen.

Bürgermeister Jürgen Götz verabschiedete mit Peter Fenske einen staatlich geprüften Musiklehrer in den Ruhestand, der 38 Jahre lang an der Musikschule Veitshöchheim unzähligen Schülern das Gitarrenspiel beigebracht und die rasante Entwicklung der 1978 gegründeten gemeindlichen Musikschule miterlebt hat. Fenske, der das Gitarrenspiel erst im Alter von 15 Jahren erlernte, sagte zum Abschied: "Ein Leben mit Musik geht nie zu Ende." Zur Überraschung aller gab der Musikhochschulabsolvent Frederick Helbing zu Ehren seines Lehrers auf seiner E-Gitarre Kostproben seines Könnens mit einem Mix aus Musikstücken, die er ab seinem sechsten Lebensjahr zehn Jahre lang mit Fenske einstudiert hatte.

Das Konzert eröffnete voller Schwung die Rockband des Lehrers Dominik Heidinger. Ein Glanzpunkt des Konzerts war ein wunderschön und stimmungsvoll vom Streicherensemble gespieltes Stück aus der Schlosshof-Serenade von Vladimir Löbl. Die Ensemble-Mitglieder Hannah Keller und Silvia Osiek meisterten mit ihren Violinen ausdrucksstark Uwe Heger's romantisches Stück "Das Land, in dem Milch und Honig fließen" und Saskia Marciniak das klassische "Gigue" von J.B. de Boismortier.

Einen Riesenapplaus erntete die Sängerin Riccarda Schobel, die mit ihrer ausdruckstarken tollen Stimme "Grenade" von Bruno Mars perfekt intonierte. Herzerfrischend sang der Kinderchor unter der Leitung von Christian Stappf den rhythmischen Sommerhit 2001 "Jetzt ist Sommer" von Wise Guys.
Gleich zwei Instrumente lernt Moritz Ergezinger: Solo spielte er am Klavier "Pink Panther" und im Duett mit Noah Lehner auf der Altblockflöte "The Magnificent seven" von Elmer Bernstein.
Am Saxophon-brillierten Felix von der Goltz mit dem swingenden "Love is easy" von Jim Snidero und Simon Reichert mit "Blues Band" von Jacob de Haan.

Zum Dahinschmelzen war das von Dimitri Schmauz mit seiner Klarinette einfühlsam gespielte "Historia de amor" von Ludwig van Beethoven. Mit Hausmusik pur glänzten die Geschwister Lena (Klarinette) und Maximilian Gerstner (Keyboard) mit "When I'm with you" von Christoph Lippord.
Jeweils vierhändig an zwei Flügeln brillierten im Zusammenspiel mit "Over the Rainbow" Katharina Heßler mit ihrer Lehrerin Ulrike Jira und Diana und Lisa Richter. Am Klavier gefielen Leander und Cornelius Wieden sowie Yann Deckelmann, an der Querflöte Julia Horn, Marie-Sophie Loock und Sophie Schneider, am Akkordeon Maya-Malin Conradi und Sophie Schleyer sowie an der Gitarre- Fabian Blechschmidt und Felix Baudach und am Saxophon Matteo Bartsch.
Den höchst klangvollen Abschluss unter den gelungenen Konzertabend setzte mit "Rising groove" das Perkussionsensemble.

Peter Fenske war sichtlich überrascht, als mit Frederick Helbing ein ehemaliger Schüler auf der Bildfläche erschien, der unter seinen Fittichen ab seinem sechsten Lebensjahr zehn Jahre lang bei ihm Unterricht hatte. 

Helbing hatte nach dem Abitur am Gymnasium Veitshöchheim an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst  in Frankfurt studiert. Dem Veitshöchheimer Publikum gab er zu Ehren seines Lehrers Fenske auf seiner E-Gitarre Kostproben seines Könnens mit einem Mix aus Musikstücken, die er mit dem Musiklehrer einstudiert hatte  Foto: Dieter Gürz
| Peter Fenske war sichtlich überrascht, als mit Frederick Helbing ein ehemaliger Schüler auf der Bildfläche erschien, der unter seinen Fittichen ab seinem sechsten Lebensjahr zehn Jahre lang bei ihm Unterricht hatte.
Das Konzert eröffnete voller Schwung die Rockband des Lehrers Dominik Heidinger. Foto: Dieter Gürz
| Das Konzert eröffnete voller Schwung die Rockband des Lehrers Dominik Heidinger. Foto: Dieter Gürz
Hannah Keller und Silvia Osiek meisterten mit ihren Violinen ausdrucksstark Uwe Heger's romantisches Stück 'Das Land, in dem Milch und Honig fließen'. Foto: Dieter Gürz
| Hannah Keller und Silvia Osiek meisterten mit ihren Violinen ausdrucksstark Uwe Heger's romantisches Stück "Das Land, in dem Milch und Honig fließen". Foto: Dieter Gürz
Maya-Malin Conradi und Sophie Schleyer harmonierten mit dem 'Königsparade-Königswalzer' im Akkordeon-Zusammenspiel. Foto: Dieter Gürz
| Maya-Malin Conradi und Sophie Schleyer harmonierten mit dem "Königsparade-Königswalzer" im Akkordeon-Zusammenspiel. Foto: Dieter Gürz
Herzerfrischend sang der Kinderchor unter der Leitung von Christian Stappf den rhythmischen Sommerhit 2001 'Jetzt ist Sommer' von Wise Guys. Foto: Dieter Gürz
| Herzerfrischend sang der Kinderchor unter der Leitung von Christian Stappf den rhythmischen Sommerhit 2001 "Jetzt ist Sommer" von Wise Guys. Foto: Dieter Gürz
Jeweils vierhändig  an zwei Flügeln brillierten im Zusammenspiel mit 'Over the Rainbow' Katharina Heßler mit ihrer Lehrerin Ulrike Jira (links) und Diana und Lisa Richter (rechts). Foto: Dieter Gürz
| Jeweils vierhändig an zwei Flügeln brillierten im Zusammenspiel mit "Over the Rainbow" Katharina Heßler mit ihrer Lehrerin Ulrike Jira (links) und Diana und Lisa Richter (rechts). Foto: Dieter Gürz
So ganz nach dem Geschmack des Publikums brillierten die Saxophon-Spieler Felix von der Goltz mit dem swingenden 'Love is easy' von Jim Snidero Foto: Dieter Gürz
| So ganz nach dem Geschmack des Publikums brillierten die Saxophon-Spieler Felix von der Goltz mit dem swingenden "Love is easy" von Jim Snidero Foto: Dieter Gürz
Lara (Querflöte) und Lukas Kneitz sowie Maria Pinetzki (beide Akkordeon) harmonierten im Zusammenspiel mit dem Stück 'Wenn einer sagt, ich mag dich sehr'. Foto: Dieter Gürz
| Lara (Querflöte) und Lukas Kneitz sowie Maria Pinetzki (beide Akkordeon) harmonierten im Zusammenspiel mit dem Stück "Wenn einer sagt, ich mag dich sehr". Foto: Dieter Gürz
Einen Riesenapplaus bekam die Sängerin Riccarda Schobel, die mit ihrer ausdrucksstarken tollen Stimme 'Grenade' von Bruno Mars perfekt intonierte. Foto: Dieter Gürz
| Einen Riesenapplaus bekam die Sängerin Riccarda Schobel, die mit ihrer ausdrucksstarken tollen Stimme "Grenade" von Bruno Mars perfekt intonierte. Foto: Dieter Gürz
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Veitshöchheim
Dieter Gürz
Bruno Mars
Jürgen Götz
Leiter von Organisationen und Einrichtungen
Ludwig van Beethoven
Musikschulen
Sommerkonzerte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!