Aub

Ausstellung zeigt Funde aus der Genisa

Dr. Marina Edelmann (links) erläutert die Genisa-Funde
Foto: Alfred Gehring | Dr. Marina Edelmann (links) erläutert die Genisa-Funde

"Abgelegt" ist der Titel einer Ausstellung, die am Sonntag im Auber Spitalmuseum eröffnet wurde. Die Ausstellung zeigt Fundsachen, die jeweils in der Genisa jüdischer Gebetshäuser abgelegt wurden. Mit Dr. Martina Edelmann, der Leiterin des Kulturamtes der Gemeinde Veitshöchheim, konnte eine fachkundige Referentin gefunden werden, die die Ausstellung eröffnete. Edelmann leitet auch das Genisaprojekt in Veitshöchheim. Fachkundig erläuterte sie den Gästen was eine Genisa ist und was es mit den Fundsachen dort auf sich hat.