Würzburg

Auszeichnung für unterfränkischen Nachwuchs bei Geschichtswettbewerb

Die Bedeutung des eigenen Vereins für den Heimatort, die Geschichte von Sportstätten oder die Rolle von Sportlerinnen und Sportlern während des Nationalsozialismus: Dies sind nur einige der Themen, zu denen Schülerinnen und Schüler in Bayern beim 27. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten auf Spurensuche gegangen sind, heißt es in einer Pressemitteilung der Körber-Stiftung, die den Preis vergibt.Insgesamt 1349 Beiträge reichten die Kinder und Jugendlichen ein und beteiligten sich einzeln oder in der Gruppe.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung