Würzburg

Autofreie Uferpromenaden in Würzburg und Partnerstadt Caen?

Während in Würzburg ein Sonntagsfahrverbot am Oberen Mainkai diskutiert wird, hat man in Caen schon einen Beschluss gefasst: Das linke Flussufer in Würzburgs französischer Partnerstadt soll einmal im Monat nur der "weichen Mobilität" gehören – in Würzburg verhandelt man über das rechte Mainufer.

 "Ohne Auto am letzten Sonntag des Monats", mit diesem Motto möchte Joël Bruneau, Bürgermeister von Caen, seine Mitbürger auffordern, über die Rolle des Autos in der Innenstadt nachzudenken. Konkret bedeutet das, dass zwischen 30. Mai und 31. Oktober an jedem letzten Sonntag des Monats das linke Ufer des Flusses Orne, der Caen durchquert, für Verkehr und Parken gesperrt wird - von 5.30 bis 21 Uhr.

Paris als Vorbild für Caens "Autofrei"-Initiative

Damit wird es möglich, vom Alten Hafen bis zur Pferderennbahn an der Prairie zu flanieren, zwei Brücken (Pont Churchill, Pont Vaucelles) sind gesperrt, nur die Straßenbahn und "modes doux", das heißt, Fußgänger, Radfahrer, Roller- und Skateboard-Fahrer, dürfen die Uferstraße nutzen. Vorbild, so meint der regionale Fernsehsender FR3 Normandie, für die Initiative von Caens Bürgermeister Bruneau sei die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo, die immer weitere Straßen an der Seine in Paris für Autos sperrt und nur noch für "weiche Mobilität" freigibt.   

Nach den sechs Versuchs-Sonntagen wird man in Caen überlegen, wie es 2022 weiter geht. An die Pferderennbahn schließt eine rund 25 Kilometer lange Trasse an, auf der einst die Eisenbahn in die Normannische Schweiz bis Thury-Harcourt und Clécy fuhr und die seit 2015 als "voie verte" (Grünes Gleis) für Spaziergänger und Radfahrer eingerichtet ist.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Wolfgang Hugo
Anne Hidalgo
Fußgänger
Innenstädte
Mobilität
Normandie
Partnerstädte
Schienenverkehr
Straßenbahnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!