Grombühl

AWO Treff Grombühl und AWO AnsprechBar bleiben vorerst geschlossen

Wegen der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie bleibt der AWO Treff Grombühl, montags und freitags von 14 bis 18 Uhr, im Felix-Fechenbach-Haus bis auf Weiteres geschlossen. Die Leiterin des Treffs, Roswitha Förster, und die Vorsitzende des AWO Stadtverbandes, Jutta Henzler, bitten in einer Pressemitteilung um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme. Wann es wieder losgeht erfahren Interessierte über die Presse sowie auf der Homepage (www.awo-wuerzburg.de).Ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen, bleibt die AWO AnsprechBar in der Semmelstraße 46.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!