WÜRZBURG/RANDERSACKER

B 13: Beide Fahrbahnen wieder frei

Autofahrer können aufatmen. An diesem Freitag, 12. September, ab 18 Uhr wird die Bundesstraße 13 zwischen der Autobahn-Anschlussstelle Randersacker bis zur Stadt wieder in beiden Richtungen befahrbar sein. Dies teilte am Donnerstag der zuständige Abteilungsleiter vom Staatlichen Bauamt, Matthias Geitz, verbindlich mit.
In diesem Straßenbereich war in den vergangenen Wochen die Fahrbahn größtenteils einschließlich Unterbau komplett erneuert.  In Richtung Stadt gab es keine Zufahrtsmöglichkeit. Die Autofahrer mussten drei Wochen entweder über die Autobahn oder Nebenstrecken  ausweichen. Selbst der Busverkehr waren erheblich beeinträchtigt und musste über Gerbrunn ausweichen.
Seit fünf Wochen laufen die Bauarbeiten zur Sanierung der Fahrbahndecke auf der Bundesstraße 13 zwischen Stadtgrenze Würzburg und der Anschlussstelle Randersacker. Und für die eigentlichen Asphaltarbeiten wurde vor drei Wochen von Würzburg kommend eine Einbahnregelung mit vorgeschriebener Fahrtrichtung Ochsenfurt eingerichtet.
Nun seien die Arbeiten fast abgeschlossen. Zwar würden in den nächsten Wochen Restarbeiten am betroffenen Streckenabschnitt stattfinden. Eine Sperrung oder Umleitung werde hierfür jedoch nicht erforderlich werden, versichert Matthias Geitz. Damit sei der Zeitplan gut eingehalten worden, auch wenn  das Ausmaß der Straßenschäden größer war, als ursprünglich erwartet. Die Asphaltarbeiten auf der Bundesstraße weisen ein Investitionsvolumen von 800 000 Euro auf.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Redaktion Süd
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!