Veitshöchheim

Bankfilialleiter verhindert Betrug mit Enkeltrick

Allein einem Geschäftsstellenleiter einer Bankfiliale ist es zu verdanken, dass eine Rentnerin nicht um ihr Erspartes betrogen wurde. Am Montagnachmittag wurde eine 86-Jährige von einer bislang unbekannten Frau angerufen, die sich als ihre Enkelin ausgab. Die vermeintliche Enkelin bat um einen größeren Bargeldbetrag, heißt es im Polizeibericht. Angeblich habe sie einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein kleines Mädchen getötet wurde. Das Geld wäre nötig, um nicht ins Gefängnis zu müssen. Um ihrer Enkelin zu helfen begab sich die Seniorin zu ihrer Bankfiliale um ihr Erspartes abzuheben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!