Würzburg

Barcamp Würzburg: Erfolgreicher Austausch ohne Plan

Workshop beim Barcamp: Der Würzburger IT-Rechtsanwalt Chan-jo Jun berichtet und diskutiert über seine Strafanzeige gegen Facebook – der Konzern löscht oft volksverhetzende Kommentare nicht. (Foto: Dita Vollmond)
Foto: Dita Vollmond

„Bei der Abschlussrunde hatte ich bestimmt ein Dauergrinsen im Gesicht“, sagt Ute Mündlein. Sie, Doris Aschenbrenner und Markus Sommer ernteten als Organisatoren am Ende des ersten Würzburger Barcamps großes Lob von den Teilnehmern. Dabei war im Vorfeld nicht sicher, wie das eher unkonventionelle Konzept ankommen wird. „Es war ein Testballon, den wir steigen lassen wollten“, sagt Sommer.

Denn wer noch nie auf einem Barcamp war, für den wirkt die Idee erst einmal seltsam: Über einen oder mehrere Tage treffen sich Menschen, ohne dass es ein Programm gibt. Die Inhalte werden auf dem Barcamp erst am Morgen festgelegt. Jeder kann sich für einen Workshop oder Vortrag zu einem Thema anbieten und die Teilnehmer entscheiden, ob diese „Session“ in das Tagesprogramm aufgenommen wird.

Solche Barcamps gibt es in Deutschland schon seit einigen Jahren, meist im Bereich der „Internet-Szene“. „Ich fand es immer schade, dass ich zum nächsten Barcamp mindestens bis nach Nürnberg fahren musste“, sagt Mündlein. Der Wunsch nach einem Barcamp in der Region lag schon lange in der Luft. Erst Ende Mai kamen die drei Organisatoren eher zufällig zusammen – vermittelt durch Gunther Schunk von Vogel Business Media – und ein Barcamp in Würzburg nahm schnell konkrete Formen an.

Für einen ersten Versuch hielten die Organisatoren das Barcamp bewusst klein. Es sollte nur einen Tag dauern und es kamen auch nur 60 Karten in den freien Verkauf. Die waren nach gut einer Woche weg, über 20 Leute hofften auf einer Warteliste darauf, noch nachrücken zu können. Finanziert wurde die Veranstaltung durch den Kartenverkauf und Sponsoren. „Ohne die wäre es nicht möglich gewesen“, sagt Mündlein.

Am Samstag des Barcamps fanden sich etwa 70 Teilnehmer in der Startup-Werkstatt auf dem Gelände von Vogel Business Media ein. Berufstätige aus dem Online-Marketing, Blogger, Entwickler und einfach im Internet Interessierte aus der Region trafen dazu teilweise zum ersten Mal persönlich aufeinander und lernten sich dort kennen. „Für über die Hälfte der Leute war es auch das erste Barcamp überhaupt, die wussten gar nicht, was sie erwartet. Wir fanden diesen Vertrauensvorschuss toll“, sagt Ute Mündlein.

Bei der inhaltlichen Planung des Tages nach dem Frühstück kamen rund 20 Themen zusammen, die von Teilnehmern in 45-minütigen Vorträgen oder Workshops gehalten wurden. Programmieren von Animationen, digitale Flüchtlingshilfe, Lernen in der Zukunft, Volksverhetzung bei Facebook, Verschlüsselungstechniken oder dem Umgang mit Stress – die Vielfalt der Besucher spiegelte sich in den Inhalten wider.

Der Austausch in dieser Form begeistert Online-Coach Ute Mündlein: „Das ist es, was Barcamps für mich so besonders macht – die Bereitschaft, das eigene Wissen einfach so zu teilen.“ Die große Bandreite der Inhalte wurde in der gemeinsamen Abschlussrunde von den Teilnehmern gelobt. „Wir waren uns im Vorfeld nicht sicher, wie so ein thematisch völlig offenes Barcamp ankommt“, so Markus Sommer, „aber es hat gut funktioniert.“

Der Tag fand seinen Abschluss bei einer Party im Coworking-Space und FabLab in der Veitshöchheimer Straße, wo Teilnehmer noch gemütlich zusammensaßen. Nach dem Barcamp waren die drei Organisatoren glücklich, aber erschöpft. „Die Rückmeldungen waren so toll, wir wollen das wieder machen“, sagt Ute Mündlein, „aber nicht gleich morgen.“

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Ralf Thees
Internet
Netzgemeinde
Vogel Business Media
Vorträge
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)