Güntersleben

Bauch- Beine- Sahnetörtchen

Theaterspieler üben mit  Bauch- Beine- Sahnetörtchen
Foto: Herbert Kilian | Theaterspieler üben mit Bauch- Beine- Sahnetörtchen

Einen völlig neuen Fitnesskurs kreieren die Schauspieler der Kolpingsfamilie Güntersleben in dieser Theatersaison. Auf der Theaterbühne im Kolpinghaus konkurrieren höchst gesunde Ideen mit unanständig leckeren Sahnetörtchen. Seit August wird fleißig geprobt und die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Andreas Keßner hat diese turbulente Komödie für den Wilhelm-Köhler-Verlag geschrieben. Doch was passiert auf der Bühne?

Ronny Herkules, seines Zeichens Fitnesstrainer und diplomierter Ernährungsberater hat ein Fitnessstudio mit modernsten Geräten und allen Schikanen eröffnet. Der Zulauf ist etwas schleppend, da die Bevölkerung sich in diesen Räumen eher ein Café  mit einem schönen Kuchenangebot gewünscht hat. Wie lässt sich bei solchen unterschiedlichen Erwartungshaltungen eine gemeinsame Schnittmenge finden? Diese Frage wird den Zuschauern bis zum Ende des Stücks nach ausgiebigem Training der Lachmuskeln beantwortet.

Aufgeführt wird die Komödie laut einer Pressemitteilung an drei Samstagen, 7., 14.,und 21. Dezember jeweils um 19.30 Uhr. Sonntags wird das Stück am 8., 15. und 22. Dezember jeweils um 18 Uhr gespielt.

Karten gibt es unter Tel. (09365) 4471 bei Petra Fritsch und Infos unter www.kolping-gue.de.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Güntersleben
Fitness-Studios
Fitnesskurse
Fitnesstrainer
Kolpingwerk
Komödie
Theater
Theaterbühnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!