Weikersheim

Baywa-Tochter vermittelt Blühpatenschaften

"Verschenkt zum Muttertag keine geschnittenen Blumen, sondern eine blühende Wiese." Mit dieser Botschaft wirbt Familie Dauch aus Weikersheim für eine Blühpatenschaft auf ihren Flächen. Damit könnten Verbraucher oder Firmen Landwirte dabei unterstützen, einen Teil ihres Ackerlandes in Blühflächen umzuwandeln und so zusätzliche Lebensräume für Insekten und Kleintiere zu schaffen, heißt es in einer Pressemitteilung der Baywa.

Unter der neuen Marke Combayn kümmert sich die Baywa IT GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Baywa AG, um die Vermittlung solcher Blühpatenschaften. Diese sei bereits ab einem Euro in wenigen Schritten erhältlich, indem man auf der Internetseite combayn.de ein Feld aussucht.

Jürgen Dauch erklärt in der Pressemitteilung, warum er mitmacht: Landwirte leben von den Erträgen ihrer Flächen, "deshalb können wir diesen zusätzlichen Umwelt- und Naturschutz nicht zum Nulltarif machen". Biodiversität und Artenschutz seien gesamtgesellschaftliche Aufgaben. Er bietet Blühpatenschaften in den zwei Schlägen Silo und Wanbergacker an, mit gut 35 000 Quadratmeter Fläche.

Interessant seien Blühpatenschaften nicht nur für Einzelpersonen, so die Baywa. Unternehmen suchten oft Ausgleichsflächen für ihr wirtschaftliches Handeln. Sie könnten mit Blühpatenschaften einen positiven Beitrag für mehr Artenschutz in ihrer Region leisten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Weikersheim
Artenschutz
Baywa AG
Biodiversität
Töchter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!