Würzburg

Bequemer zum Führerschein oder Reiseausweis

In nur drei bis fünf Minuten zur Erfassung von Foto, Fingerabdruck und Unterschrift. Landrat Thomas Eberth testet im Beisein von Geschäftsbereichsleiterin Eva-Maria Löffler die biometrische Datenerfassung (deshalb ohne Community-Maske) an der neuen Speed-Capture Station für Ausländeramt und Führerscheinstelle.
In nur drei bis fünf Minuten zur Erfassung von Foto, Fingerabdruck und Unterschrift. Landrat Thomas Eberth testet im Beisein von Geschäftsbereichsleiterin Eva-Maria Löffler die biometrische Datenerfassung (deshalb ohne Community-Maske) an der neuen Speed-Capture Station für Ausländeramt und Führerscheinstelle. Foto: Kathrin Klotzbach

Das Ausländeramt und die Führerscheinstelle des Landratsamts Würzburg bieten einen neuen Service an: An einer Speed-Capture-Station können Antragsteller in wenigen Minuten selbstständig die für einen Führerschein, einen Reiseausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel notwendigen biometrischen Merkmale – Lichtbild und Unterschrift und je nach Dokumententyp auch Fingerabdruck – erfassen. "Wir arbeiten im Landratsamt kontinuierlich daran, den Service für unsere Bürgerinnen und Bürger zu verbessern", erklärt Landrat Thomas Eberth zur Installation der neuen Technik laut einer Pressemitteilung.

Das Selbstbedienungsterminal führt mit einfachen und visualisierten Hinweisen durch den Erfassungsprozess. Neben dem deutschen Menü bietet die Speed-Capture-Station außerdem eine Vielzahl weiterer Sprachen an.

Parallel überprüft das Gerät die Verwertbarkeit der Daten. Werden die Anforderungen an ein biometrisches Foto nicht erfüllt, erhalten Antragsteller Hinweise zur Verbesserung der Aufnahme. Auch Rollstuhlfahrer können den neuen Service nutzen, da das Selbstbedienungsterminal höhenverstellbar ist.

Die gesamte Datenerfassung erfolgt zunächst anonymisiert und ohne eine Verknüpfung mit persönlichen Daten. Erst der Sachbearbeiter fügt die Daten am PC zusammen. Das neue Gerät ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert; alle Datenübertragungen erfolgen verschlüsselt. Die Daten werden nach Abruf automatisch gelöscht.

Der Publikumsverkehr am Landratsamt Würzburg ist zur Eindämmung des Corona-Virus nach wie vor eingeschränkt. Eine persönliche Vorsprache ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Im Haus ist das Tragen einer Alltagsmaske Pflicht.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Anonymisierung
  • Ausländerbehörden
  • Biometrik
  • Daten und Datentechnik
  • Fingerabdrücke
  • Informationstechnik
  • Landräte
  • Persönliche Daten
  • Thomas Eberth
  • Verschlüsselung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!