Veitshöchheim

Betreten verboten: Übungsplatz nichts für Kinder oder Pferde

Auch wenn die Grenzen des Standortübungsplatzes am Würzburger Schenkenturm nicht überall mit einem Zaun versehen sind, weisen Schilder darauf hin, dass das Betreten des Geländes nördlich und ostwärts des Turmes nicht erlaubt ist. Der Standortälteste Veitshöchheim weist in einem Presseschreiben auf die Gefahren hin, die durch übende Einheiten auch außerhalb der Übungs-/Schießzeiträume entstehen können.

Die Schießzeiträume sind am Fußgängerdrehkreuz im Schaukasten zu entnehmen. Neben liegengebliebenem Stacheldraht, ausgehobenen Gräben und Stellungslöchern, sei auch eine Gefährdung durch Munition oder deren Reste nicht auszuschließen.

Hunde unbedingt anleinen

Eltern werden gebeten, ihren Kindern die Gefahren, die ein militärisches Übungsgelände in sich berge, aufzuzeigen und dafür Sorge zu tragen, dass sie den Standortübungsplatz nicht betreten.

Pferdehalter werden darauf hingewiesen, dass der Standortübungsplatz kein öffentliches Reitgelände und die Nutzung verboten ist und für Hundehalter ist wichtig zu wisssen, dass Hundeführer der Bundeswehr mit ihren Diensthunden den gesamten Standortübungsplatz zur Aus- und Weiterbildung nutzen. Deswegen sollten Hunde auch noch in unmittelbarer Nähe zum Standortübungsplatz unbedingt angeleint werden. Auf dem Übungsplatz selbst bestehe Leinenpflicht, wie es in dem Presseschreiben abschließend heißt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Veitshöchheim
Bundeswehr
Gefahren
Haushunde
Hundehalter
Kinder und Jugendliche
Pferde
Stacheldraht
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!