Würzburg

MP+Bilanz des Blitzmarathons: Fahrer raste gleich zweimal durch Radarfalle

Bei der bayernweiten Aktion kontrollierte die Polizei am Mittwoch verschärft die Geschwindigkeit des fließenden Verkehrs. Zahlen und Kuriositäten aus Unterfranken.
An mehr als 120 Stellen in Unterfranken – hier im Guttenberger Wald bei Reichenberg (Lkr. Würzburg) – führte die Polizei am Mittwoch Geschwindigkeitskontrollen durch.
Foto: Heiko Becker | An mehr als 120 Stellen in Unterfranken – hier im Guttenberger Wald bei Reichenberg (Lkr. Würzburg) – führte die Polizei am Mittwoch Geschwindigkeitskontrollen durch.

Man hatte gewarnt und die Messstellen bekanntgegeben – dennoch registrierte die unterfränkische Polizei während des 24-stündigen Blitzmarathons am vergangenen Mittwoch 372 Geschwindigkeitsverstöße. Das teilte das Polizeipräsidium in einer Pressemitteilung am Donnerstag mit. Ein besonders absurder Fall ereignete sich auf der B 285 bei Mellrichstadt (Lkr. Rhön-Grabfeld).Verkehrsteilnehmer zeigten VerständnisDoch zunächst die Statistik: An mehr als 120 Stellen in ganz Unterfranken hatten die Beamten den fließenden Verkehr kontrolliert und dabei bei rund 17 000 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat