Würzburg

Bischof Franz Jung eröffnet Kiliani-Wallfahrtswoche

Bischof Franz Jung hält in Kiliani-Woche täglich Ponitifikalämter im Dom. Das Bild entstand bei der Fronleichnamsprozession 2019.
Bischof Franz Jung hält in Kiliani-Woche täglich Ponitifikalämter im Dom. Das Bild entstand bei der Fronleichnamsprozession 2019. Foto: Daniel Peter

Auf die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen reagiert das Bistum Würzburg bei den Planungen der Kiliani-Wallfahrtswoche: Erstmals gibt es in diesem Jahr in der Zeit von Sonntag, 5., bis Sonntag, 12. Juli, neben den täglichen Pontifikalämtern um 10 Uhr im Kiliansdom auch dezentrale Wallfahrtsgottesdienste in vier großen Kilianskirchen im Bistum. Der Schrein mit den Häuptern der Frankenapostel wird wie in jedem Jahr im Dom aufgestellt, so die kirchliche Pressemitteilung.

„Natürlich ist es in diesem Jahr coronabedingt anders. Aber die wichtige Botschaft lautet: Kiliani fällt nicht aus, wir werden Kiliani in Würzburg feiern“, betont Bischof Dr. Franz Jung. So müssten die großen Begegnungen auf dem Kiliansplatz in diesem Jahr entfallen. Zugleich lädt der Bischof dazu ein, die Kiliani-Wallfahrtswoche im Gebet zu begleiten. „Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam anders, aber trotzdem als Bistum Würzburg in diesem Jahr Kiliani feiern! Seien Sie uns herzlich willkommen!“

Bischof Jung eröffnet die Wallfahrtswoche 2020 am Sonntag, 5. Juli, um 10 Uhr mit einem Pontifikalamt im Kiliansdom. Um 15 Uhr feiert er eine Pontifikalvesper. Von Montag bis Samstag der Kilianiwoche ist täglich ein Pontifikalamt um 10.00 Uhr,  der Orgel | Impuls um 12.05 Uhr und eine Andacht um 17.30 Uhr im Kiliansdom. Am Sonntag, 12. Juli, feiert Bischof Jung um 10 Uhr das Pontifikalamt zum offiziellen Abschluss der diesjährigen Kiliani-Wallfahrtswoche im Dom.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung empfohlen: Anmeldung in der Dominfo, Tel.: (0931) 38662900, (auch samstags von 10.30 bis 15.30 Uhr), sowie über das Online-Anmeldeformular auf der Dom-Homepage www.dom-wuerzburg.de. Die angemeldeten Gottesdienstbesucher werden gebeten, rechtzeitig zu kommen, die reservierten Plätze werden zehn Minuten vor Gottesdienstbeginn freigegeben. Der Dom öffnet jeweils 30 Minuten vor Beginn der Gottesdienste. Der Zugang erfolgt jeweils über das barrierefreie Bonifatiusportal am Kiliansplatz. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht. Er kann erst abgenommen werden, wenn die Plätze eingenommen sind. Die Besucher werden gebeten, sich nur auf die markierten Plätze zu setzen. Den Anordnungen des Ordnerpersonals ist nachzukommen.

Die Pontifikalämter im Kiliansdom werden live im Internet und bei TV Mainfranken übertragen, der  Auftakt auch auf dem Fernsehsender Bibel TV.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bibel
  • Bischöfe
  • Bistum Würzburg
  • Diözesen
  • Franz Jung
  • Gottesdienstbesucher
  • Gottesdienste
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!