Bücher und Karotten in die Tüten

Engagiertes Team: Die Organisatoren des ersten Würzburger Carrotmobs haben viel Arbeit in ihr Projekt gesteckt. Oben Markus Wagner und Amelie Müller-Hillebrand. In der Mitte Sandra Kegelmann und Jelena Lübbeke. Unten Jan Schmitz, Anna-Lena Keller und Jan Storz. Es fehlen Claudia Gabel, Christoph Peschke.
Foto: carrotmob-team | Engagiertes Team: Die Organisatoren des ersten Würzburger Carrotmobs haben viel Arbeit in ihr Projekt gesteckt. Oben Markus Wagner und Amelie Müller-Hillebrand. In der Mitte Sandra Kegelmann und Jelena Lübbeke. Unten Jan Schmitz, Anna-Lena Keller und Jan Storz. Es fehlen Claudia Gabel, Christoph Peschke.

Weihnachtsgeschenke einkaufen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun – das ist am Nikolaustag kein Problem, wenn Würzburg eine besondere Premiere erlebt: Dann findet in der Stadt nämlich der erste „Carrotmob“ statt, organisiert von einer Gruppe verantwortungsbewusster Studenten. Die wollen sich für ökologisch nachhaltige Projekte einsetzen – und erreichen das durch besagten Carrotmob: Die Buchhandlung Neuer Weg in der Sanderstraße wird 40 Prozent des Umsatzes, den sie am Montag, 6. Dezember, in der Zeit von 17 bis 20 Uhr durch nicht buchpreisgebundene Artikel einnimmt, in ein ökologisch nachhaltiges ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung