Würzburg

Caritasladen: Kinderkleidung und Handtücher für 2750 Euro

Von links: Claudia Jaspers, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Ehrenamtskoordination beim Caritasverband für Stadt und Landkreis Würzburg, Mirjam Gawenda, Caritas-Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit, und Ernsting‘s-Gebietsleiterin Christine Hähnel mit einem kleinen Teil der durch eine Spende finanzierten Kinderkleidung.
Von links: Claudia Jaspers, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Ehrenamtskoordination beim Caritasverband für Stadt und Landkreis Würzburg, Mirjam Gawenda, Caritas-Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit, und Ernsting‘s-Gebietsleiterin Christine Hähnel mit einem kleinen Teil der durch eine Spende finanzierten Kinderkleidung. Foto: Esther Schießer

"Woran es im Grunde immer mangelt, sind Kinderkleidung in den Größen 104 bis 140 und Handtücher." Das berichten die Koordinatoren des Würzburger Caritasladens, Esther Schießer und Michael Zeh, laut einer Pressemitteilung der Caritas. "Den größten Kundenanteil machen Familien mit Kindern aus", so Zeh weiter: "50 Prozent unserer Kunden sind Kinder."

Die Geldspende von 2500 Euro eines Würzburger Ehepaares, das anonym bleiben möchte, war daher ein echter Segen, um fehlende Waren im Caritasladen anzuschaffen. Rund 500 Artikel konnten für den Betrag gekauft werden, heißt es in der Mitteilung. Mitarbeiterin Yvonne Dittmann und Gebietsleiterin Christine Hähnel von Ernsting‘s family setzten sich dafür ein, dass das Unternehmen auf den gesamten Einkauf zehn Prozent Rabatt gewährte. Der Caritasladen erhielt dadurch Waren im Wert von 2750 Euro. Das entspricht ungefähr 50 Handtüchern oder Kinder-T-Shirts, die zusätzlich an Menschen mit kleinem Einkommen ausgegeben werden können.

Während der landesweiten Corona-Schutzmaßnahmen musste der Caritasladen im Übergang von Winter auf Frühling wochenlang geschlossen bleiben. Am 12. Mai konnte der Laden endlich wieder schrittweise öffnen und mit der Kleiderausgabe an bedürftige Menschen beginnen. Mit der Kleiderannahme allerdings musste weitere fünf Wochen gewartet werden. Seit dem 17. Juni nehmen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen im Caritasladen mittwochs und freitags nachmittags wieder Kleiderspenden entgegen.

Öffnungszeiten und Informationen über den Caritasladen: www.caritas-wuerzburg.org/einrichtungen/caritasladen

Yvonne Dittmann und Katja Geier (von rechts) rollten sechs große Metallkörbe gefüllt mit Kinderkleidung und Handtüchern im Wert von 2750 Euro von der Kaiserstraße zum Caritasladen in die Koellikerstraße 5. Koordinator Michael Zeh, freut sich über den Einsatz der beiden Frauen.
Yvonne Dittmann und Katja Geier (von rechts) rollten sechs große Metallkörbe gefüllt mit Kinderkleidung und Handtüchern im Wert von 2750 Euro von der Kaiserstraße zum Caritasladen in die Koellikerstraße 5. Koordinator Michael Zeh, freut sich über den Einsatz der beiden Frauen. Foto: Esther Schießer

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Caritas
  • Ehepartner
  • Familien
  • Familien mit Kindern
  • Frühling
  • Handtücher
  • Kleiderspenden
  • Kleidung für Kinder und Jugendliche
  • Kunden
  • Löhne und Einkommen
  • Mitarbeiter und Personal
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!