Würzburg

Corona-Abstand: Gedränge vielerorts in  Mainfranken

An den touristischen Zielen, an Badeseen und am Mainufer war an diesem Wochenende wieder viel los. Konnte dort überhaupt Abstand gehalten werden? Wir haben nachgefragt.
Zahlreiche Menschen tummelten sich am Samstag am Badestrand in Nordheim (Lkr. Kitzingen). Die malerische Sandbucht mit den Strandkörben lockt immer viele Menschen an.
Zahlreiche Menschen tummelten sich am Samstag am Badestrand in Nordheim (Lkr. Kitzingen). Die malerische Sandbucht mit den Strandkörben lockt immer viele Menschen an. Foto: Silvia Gralla
Volle Plätze und Gassen, dichtes Menschengedränge, ausgelassene Feierstimmung - und  oft keine Maske weit und breit. Am Wochenende war bedingt durch das schöne Wetter überall in der Region viel los. Besonders an der Mainschleife oder an den Mainufern tummelten sich Badegäste und Wassersportler. Sämtliche touristischen Ziele in Unterfranken waren gut besucht. Auch am Abend gab es vielerorts Menschenansammlungen, wie in Würzburg, Aschaffenburg oder in Kitzingen. Die Polizei in Unterfranken kontrollierte vielerorts und meldet – außer in Aschaffenburg – kaum Vorkommnisse.