Würzburg

Corona-Impfungen als PR-Aktion?

Dass sich Politiker zum Impfstart öffentlichkeitwirksam in Szene setzen, sehen viele Leser kritisch. Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder nennt seine Gründe.
Start der Zweitimpfungen im Seniorenzentrum Bergtheim: Landrat Thomas Eberth (Mitte) und Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder (rechts) verfolgen die Vorbereitungen. 
Foto: Angelika Cronauer | Start der Zweitimpfungen im Seniorenzentrum Bergtheim: Landrat Thomas Eberth (Mitte) und Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder (rechts) verfolgen die Vorbereitungen. 

Trotz aller Probleme bei der Versorgung mit dem Corona-Impfstoff hat die zweite Impfwelle in den Seniorenheimen im Landkreis Würzburg pünktlich begonnen. Zum Impfstart im Seniorenzentrum Bergtheim am Sonntag haben sich auch Landrat Thomas Eberth und Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder (beide CSU) öffentlichkeitswirksam in Szene gesetzt und damit etliche Kritiker auf den Plan gerufen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat