Würzburg

Corona in Würzburger Kita: Weitere Testergebnisse sind negativ

Nach dem bestätigten Corona-Fall in einer Würzburger Kita sind bisher alle Testergebnisse weiterer Kontaktpersonen negativ. Die Krippenkinder bleiben aber in Quarantäne.
In der Kita an der Löwenbrücke ist ein Krippenkind mit Corona infiziert. Die Einrichtung wurde erstmal geschlossen. Ob sie am kommenden Montag für die Kindergartenkinder öffnen darf, entscheidet das Gesundheitsamt am Wochenende.
In der Kita an der Löwenbrücke ist ein Krippenkind mit Corona infiziert. Die Einrichtung wurde erstmal geschlossen. Ob sie am kommenden Montag für die Kindergartenkinder öffnen darf, entscheidet das Gesundheitsamt am Wochenende. Foto: Thomas Obermeier
Aufatmen in der Kita an der Löwenbrücke. Nachdem ein dreijähriges Kind, das die Krippengruppe der Kita besucht, am vergangenen Dienstag positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde, sind bisher alle weiteren Testergebnisse weiterer Kontaktpersonen negativ. Dies vermeldete das Gesundheitsamt Würzburg am Freitagnachmittag. Nachdem schon am Vortag die negativen Ergebnisse aller weiteren Krippen- und Kindergartenkinder der Einrichtung sowie des Betreuungspersonals vorlagen, sind nun auch alle weiteren Covid-19-Tests negativ ausgefallen. Da das infizierte Kind am vergangenen Samstag an einem Sommerfest der Kita ...