Würzburg

Corona: Inzidenz-Wert in Würzburg auf 75,07 stark gestiegen

Die Sieben-Tage-Inzidenz-Werte für Würzburg und den Landkreis Würzburg sind sprunghaft gestiegen. Warum Oberbürgermeister Christian Schuchardt zur Besonnenheit rät.
Hunderte Menschen warteten am Montag, 14.September, an der Teststrecke auf der Talavera. 
Hunderte Menschen warteten am Montag, 14.September, an der Teststrecke auf der Talavera.  Foto: Christoph Weiß
Das große Testen in Würzburg zeigt Konsequenzen: Der Inzidenzwert in der Domstadt ist weiter gestiegen, laut dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) betrug der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert  pro 100 000 Einwohner für Würzburg am Dienstagnachmittag 75,07. So hoch wie in keiner anderen deutschen Stadt. Im Landkreis Würzburg schnellte der Wert auf 42,64.