Würzburg

Corona: Landkreis Würzburg geht auf Warnstufe Gelb

Auch im Landkreis Würzburg steigt die Zahl der Corona-Infizierten. Am Montag wurde der Frühwarnwert von 35 überschritten. Wie Landrat Thomas Eberth nun darauf reagiert.
Die Mitarbeiter des Staatlichen Gesundheitsamtes für Stadt und Landkreis Würzburg sind am Anschlag, sagt Landrat Thomas Eberth. 
Die Mitarbeiter des Staatlichen Gesundheitsamtes für Stadt und Landkreis Würzburg sind am Anschlag, sagt Landrat Thomas Eberth.  Foto: Silvia Gralla
Am Montag lag die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner im Landkreis Würzburg nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bei 35,22. Am Dienstag lag er bei 35,8. Damit ist der bayernweit gültige Frühwarnwert von 35 Neuinfektionen innerhalb einer Woche überschritten.