Würzburg

MP+Corona-Oktoberfest: Gehen unterfränkische Landtagsabgeordnete auf die Wiesn – und tragen sie dabei Maske?

Nach zwei Jahren Zwangspause startet das Oktoberfest 2022. Kritiker warnen vor einem Corona-Hotspot, andere freuen sich darauf. Und die Abgeordneten aus der Region?
Die Münchner Wiesn-Wirte rechnen für das Oktoberfest 2022 mit ähnlichen Besucherzahlen wie 2019, der letzten Wiesn vor der Pandemie. Da kamen 6,3 Millionen Gäste.
Foto: Sven Hoppe, dpa | Die Münchner Wiesn-Wirte rechnen für das Oktoberfest 2022 mit ähnlichen Besucherzahlen wie 2019, der letzten Wiesn vor der Pandemie. Da kamen 6,3 Millionen Gäste.

Superspreader-Event oder ersehnte Normalität? In Pandemiezeiten unvernünftig oder kein Problem? An der Wiesn 2022 scheiden sich die Geister, an diesem Samstag wird sie eröffnet.  Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will ohne Maske aufs Oktoberfest gehen, Gesundheitsminister Klaus Holetschek (beide CSU) kann sich einen "Abstecher" zur Mittagszeit vorstellen.Dagegen warnen Virologen vor einer Corona-Wiesn und der Ansteckungsgefahr vor allem in den Bierzelten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant