Würzburg

Corona: Söder kündigt höhere Strafen bei Hygiene-Verstößen an

Der Appell an die Vernunft allein reicht offenbar nicht. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder, auch in Bayern. Der Ministerpräsident zieht entsprechende Konsequenzen.
Von Corona-Abstand keine Spur: Zahlreiche Menschen bevölkerten am Wochenende die Alte Mainbrücke in Würzburg.
Von Corona-Abstand keine Spur: Zahlreiche Menschen bevölkerten am Wochenende die Alte Mainbrücke in Würzburg. Foto: Daniel Peter
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat nach der Corona-Masseninfektion auf einem Gemüsehof im niederbayerischen Mamming höhere Strafen für Betriebe angekündigt, die gegen Hygieneauflagen verstoßen. Söder rief am Montag in München eindringlich zum Einhalten der Regeln im Kampf gegen die Pandemie auf. Mehr Vorsicht sei auch bei Reiserückkehrern, Familienfeiern und Partygängern geboten. Der CSU-Chef bekräftigte zugleich seine Forderung an den Bund nach verpflichtenden Tests für Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten. Auf dem Gemüsebauernhof in Mamming (Lkr. Dingolfing-Landau) sind mehr als 170 ...