Gramschatz

Corona verhindert diesjährigen Christbaummarkt in Gramschatz

Der Christbaummarkt im nördlichen Landkreis ist weit über die Grenzen Würzburgs bekannt.  Heuer fällt er zwar aus, aber die Vereine wollen trotzdem Hoffnung schenken.
In diesem Jahr wird es keinen Christbaummarkt im Gramschatzer Pfarrgarten geben. Der Vereinsring möchte trotzdem spenden.
Foto: Irene Konrad | In diesem Jahr wird es keinen Christbaummarkt im Gramschatzer Pfarrgarten geben. Der Vereinsring möchte trotzdem spenden.

Ihren traditionellen Christbaummarkt können die Gramschatzer wegen des Corona-Virus nicht durchführen. Das ist schmerzlich für die sozialen und caritativen Organisationen, denen der Erlös in den vergangenen Jahren zugutekam. Deshalb haben sich die Gramschatzer Vereine zu einem Spendenaufruf entschlossen.

Seit dem Advent 2000 hat die Dorfgemeinschaft ihren Christbaummarkt 20 Mal durchgeführt. Diesmal war die Veranstaltung am und im historischen Pfarrhaus mit dem weitläufigen Garten und der großen Scheune für den 5. und 6. Dezember vorgesehen. Geplant waren romantische Beleuchtungen am Samstagabend und ein vorweihnachtliches Festprogramm am Sonntag. Doch diesmal fällt alles aus.

Die 90 000-Euro-Grenze sollte dieses Jahr geknackt werden

Dennoch wollen die Gramschatzer in der Vorweihnachtszeit "Nächstenliebe schenken", beschreibt Mitorganisator Dirk Wiesner die Motivation. Von Anfang an sei es dem Vereinsring ein Anliegen gewesen, Menschen mit besonderen Bedürfnissen zur Seite zu stehen. Es sei nie in Frage gestellt worden, dass der gesamte Erlös des Marktes gespendet wird.

In den vergangenen 20 Jahren haben die Ortsvereine schon 88 061 Euro sammeln und weitergeben können. In diesem Jahr sollte die 90 000-Euro-Grenze geknackt werden. Um das Fest tut es den Gramschatzern wegen der Geselligkeit und des Zusammenhalts leid. Noch mehr aber fühlen sie sich den Hilfsorganisationen verpflichtet.

Weihnachtsbaumempfänger sollen spenden

Als sich die Mitglieder des Vereinsrings im Oktober für das Pausieren des Marktes entschieden, kam in der Besprechung der Wunsch einer Spendenaktion auf. Alfred Stark, der Sprecher des Gramschatzer Vereinsrings, weiß, dass in der Coronakrise "generell das Spendenaufkommen eingebrochen ist, aber dass viele Organisationen auf Spenden angewiesen sind".

Deshalb haben sie mit Alexander Dennda, dem Lieferanten der Weihnachtsbäume, eine Abmachung getroffen: Wer in Gramschatz oder Rimpar wohnt und sich bei Dennda einen Weihnachtsbaum aussucht, bekommt ihn bis ins Haus geliefert. Diese Auslieferung sollte er mit einer Spende honorieren.

Der Weihnachtsbaumverkäufer will zudem eine Spendenbox aufstellen und natürlich können alle eine Überweisung tätigen. Wie genau die eingegangenen Spenden verteilt werden und an wen, ist noch nicht entschieden.

Viele Organisationen haben schon profitiert

Die Gramschatzer denken wieder an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder, die Harl.e.kin Nachsorge Würzburg oder die IG Niere Schweinfurt/Haßberge. In den vergangenen Jahren hat der Vereinsring auch an die Klinikclowns Lachtränen, den Hospizverein Würzburg, das Blindeninstitut oder die Telefonseelsorge Gelder überwiesen.

"Wir gehen sorgfältig mit den Spendengeldern um", versprechen die Verantwortlichen und verweisen auf die Homepage www.gramschatz.info, auf der eine Auswahl der jüngsten Empfänger aufgelistet ist. "Wir danken allen, die uns dabei helfen, Hoffnung zu schenken", bekräftigt Vereinssprecher Stark.

Die IBAN-Nummer bei der VR-Bank Schweinfurt lautet: DE 70 7906 9010 0100 6138 78. Stichwort: Spende Christbaummarkt 2020 Oder per PayPal: spende@christbaummarkt.net

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gramschatz
Irene Konrad
Advent
Auslieferung
Coronavirus
Covid-19-Pandemie
Gramschatz
Hilfsorganisationen und Hilfseinrichtungen
Hospizvereine
PayPal
Spendenaktionen
VR-Bank Schweinfurt
Vorweihnachtszeit
Weihnachtsbäume
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!