Würzburg

Corona: Wie viele Tests die Labore in Unterfranken schaffen

Coronavirus-Tests sind seit Beginn der Pandemie enorm wichtig. Deutschlandweit aber untersuchen Labore weniger Abstriche, als möglich wären. Gilt das auch für die Region?
Das übliche Verfahren, um direkt auf Corona zu testen, ist die Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Allerdings fehlen den Laboren immer wieder wichtige Materialien dafür. 
Das übliche Verfahren, um direkt auf Corona zu testen, ist die Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Allerdings fehlen den Laboren immer wieder wichtige Materialien dafür.  Foto: Felix Kästle, dpa
Coronavirus-Tests gelten als wichtiges Mittel im Kampf gegen das Coronavirus. Die Kapazitäten dafür waren zu Beginn der Pandemie in Deutschland noch sehr klein. Mittlerweile aber hat sich das geändert. Knapp 965 000 Tests pro Woche sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bundesweit möglich. Allerdings seien die Kapazitäten nicht einmal zu 40 Prozent ausgelastet.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?