Würzburg

Das Standesamt arbeitet mit deutlichen Einschränkungen

Nur 50 Prozent der Trauungen finden aktuell statt, denn die Brautpaare dürfen den Trausaal nur alleine betreten. Es entsteht eine besonders persönliche Atmosphäre bei diesem feierlichen Akt mit Standesbeamtin Silvia Hetzer.
Foto: Claudia Lother | Nur 50 Prozent der Trauungen finden aktuell statt, denn die Brautpaare dürfen den Trausaal nur alleine betreten. Es entsteht eine besonders persönliche Atmosphäre bei diesem feierlichen Akt mit Standesbeamtin Silvia Hetzer.

In einem bestimmten Verwaltungsbetrieb der Stadt Würzburg sind die maßgeblichen Eckpunkte menschlichen Lebens nur bei den Aufgaben eines Amtes eng miteinander verwoben: im Standesamt. Existenziell wichtige Aufgaben werden hier Tag für Tag, auch bei eingeschränktem Betrieb, geleistet, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung."Wir freuen uns täglich über gute Nachrichten", berichtet die Leiterin des Standesamts, Gabriele Schwalb.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!