Dasein zur Entlastung von Angehörigen

Für Pflegebedürftige da sein: Im Mehrgenerationenhaus bildeten die Referentinnen Martina Rothenhöfer (links) und Lisa Bummel (dritte von rechts) die Kursteilnehmer zu Alltagshelfern aus.
Foto: Herbert Ehehalt | Für Pflegebedürftige da sein: Im Mehrgenerationenhaus bildeten die Referentinnen Martina Rothenhöfer (links) und Lisa Bummel (dritte von rechts) die Kursteilnehmer zu Alltagshelfern aus.

Die Angst, etwas falsch zu machen oder einfach der großen Verantwortung nicht mehr gewachsen zu sein: Menschen, die ihre Angehörigen zuhause pflegen, leisten harte Arbeit. Damit die Pflege leichter fällt, bietet das Mehrgenerationenhaus (MGH) Waldbrunn unter der Regie des Vereins Halma eine Ausbildung zum Alltagsbegleiter. Zwölf Frauen aus aus Eisingen, Hettstadt, Kist, Waldbrunn und Würzburg haben den Kurs besucht.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung