Würzburg

Denkmal für elf Millionen saniert

Von Außen schon fertig: Die Ingolstädter 50er Jahre Schule auf der Schanz wird gerade saniert.JOHANNES HAUSNER
Foto: Foto: | Von Außen schon fertig: Die Ingolstädter 50er Jahre Schule auf der Schanz wird gerade saniert.JOHANNES HAUSNER

Kann man die Mozartschule überhaupt sanieren? Weil die Aussagen der Bürgerinitiative „Rettet das Moz“ und dem Rathaus in diesem Punkt sehr unterschiedlich sind, hat die Redaktion sich ein Beispiel näher angeschaut: Der 50er Jahre Bau wird für elf Millionen Euro außen, innen und energetisch auf den neusten Stand gebracht.

Die Befürworter der Neugestaltung des Mozareals versuchen in der Debatte um den Bürgerentscheid am 5. Juli von der Notwendigkeit des Abriss der Mozartschule zu überzeugen. Ihr Argument: Die Alternative sei teuer, aufwändig und: Nach einer Sanierung würde die Schule nicht mehr so aussehen, wie vorher.

Wenn man „keine energetische Dreckschleuder will, muss die Schule völlig entkernt werden“, sagte jüngt Oberbürgermeister Christian Schuchardt. Und CSU-Fraktionsvorsitzende Christine Bötsch hat geäußert, dass bei einer Sanierung die Brandschutzauflagen nicht eingehalten werden könnten.

In Ingolstadt wird abschnittsweise seit 2007 saniert. Die energetische Modernisierung ist abgeschlossen. „Die Fenster sind ausgetauscht, das Dach erneuert und die Außenfassade mit Mineralschaum isoliert worden“, sagt der Leiter des Ingolstädter Hochbauamtes Gabriel Nißl. „Die Hülle ist seitdem komplett dicht und erfüllt die Vorgaben der Energieeinsparverordnung so wie ein Neubau.“ Die Einsparung beim Energieverbrauch sei „deutliche“.

Kultur- und Schulreferent Gabriel Engert sagt, dass der Charakter des Baudenkmals sich durch die energetische Sanierung nicht verändert hat. Engert war bis 1994 Kulturamtsleiter in Würzburg. Doch anders als hier, war die Sanierung der Schule auf der Schanz nie umstritten. „Die Schule steht ja unter Denkmalschutz,“ sagt Engert. Allerdings wurde an der Donau auch nie über eine Umnutzung der Schule oder den Verkauf des Grundstücks diskutiert.

Momentan saniert die Stadt Stück für Stück das Gebäudeinnere. Der Betrieb in Grund- und Mittelschule läuft weiter. Türen, Bodenbeläge und Sanitäranlagen mit sämtlichen Leitungen werden erneuert, ebenso die Beleuchtung. Der Brandschutz wurde den aktuellen gesetzlichen Vorgaben angepasst: Brandschutztüren erneuert, Klassenzimmer-Türen ausgetauscht oder nachgerüstet, Notleitern im Untergeschoss und zweite Rettungswege angelegt.

2017 soll der letzte Bauabschnitt fertig sein. „Rund elf Millionen Euro wird die Sanierung insgesamt kosten“, erklärt Baufachmann Nißl. Der Freistaat habe davon 34 Prozent übernommen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Manuela Göbel
Christian Schuchardt
Christine Bötsch
Denkmäler
Mozart Areal Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (3)