Würzburg

Der dicke fette Pfannkuchen

Am Wochenende hat das Kamishibai die Hauptrolle im Plastischen Theater Hobbit in Würzburg, Munzstraße 1. Am Samstag, 11. Juli, um 15 Uhr und am Sonntag, 12. Juli,  11 Uhr, steht "Die Geschichte vom dicken fetten Pfannkuchen auf dem Programm. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Drei vergnügte alte Schwestern freuen sich auf den Kuchen, der in der Pfanne vor sich hin brutzelt. Doch kurz bevor er fertig ist, springt er - hopp - aus der Pfanne heraus und rollt "kantapper, kantapper" davon…. Was er erlebt, wem er so alles begegnet und wo er am Ende landet, erzählt dieses bekannte Kettenmächen mit lautmalerischen Versen und dem Pfannkuchenlied. Es erzählen und singen Corina Roeder und Marion Neuendorf. Am Sonntagnachmittag um 15 Uhr sind "Maschenka  und der Bär" zu hören und sehen. Die Großmutter hat Maschenka erlaubt, alleine in den Wald zu gehen, denn sie weiß, dass Maschenka gut aufpasst. Aber an diesem Tag verirrt sie sich und gerät in die Hütte des Bären. Und der will sie nicht mehr gehen lassen. Maschenka muss sich also was einfallen lassen, um wieder zu den Großeltern nachhause zu kommen. Ab 3 Jahre.

Der dicke fette Pfannkuchen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Freude
  • Großeltern
  • Happy smiley
  • Omas
  • Schwestern
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!