Gaukönigshofen

Der Schatz für die Gemeinde

Perlen zum Altar gebracht haben Mitglieder beim Gottesdienst zum 90-jährigen Bestehen des Frauenbundes Gaukönigshofen. Das Bild zeigt (von links): Gisela Klein, Irmgard Junker, Martha Aufmuth, Conny Dürr, Vera Stier und Beate Endres.
Foto: Hannelore Grimm | Perlen zum Altar gebracht haben Mitglieder beim Gottesdienst zum 90-jährigen Bestehen des Frauenbundes Gaukönigshofen. Das Bild zeigt (von links): Gisela Klein, Irmgard Junker, Martha Aufmuth, Conny Dürr, Vera Stier und Beate Endres.

"Ein Jubiläum feiern heißt, Danken für die Vergangenheit und Bitten für die Zukunft." Mit diesen Worten eröffnete Beate Michel in der Schutzengelkirche den Gottesdienst aus Anlass des 90-jährigen Bestehens des Frauenbunds Gaukönigshofen. Sie ging vor den rund 100 Besucherinnen darunter die Regionalvertreterinnen Elisabeth Rost (Dettelbach) und Erika Michelsen (Kitzingen) auf die, wie sie sagte, lange und wertvolle Geschichte des Frauenbundes ein. Das Gleichnis von der Perle und dem Schatz im Acker, das die Vereinigung für das Fest gewählt hat, setzte Cornelia Dürr in ihren ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung