Hausen

Die ersten Bauanträge im Läusbühl sind eingereicht

Um ihre Stellungnahme als Träger öffentlicher Belange ist die Gemeinde Hausen bei der Verlängerung von bestehenden Grundwasserrechten gefragt worden. Ein Biohofbetrieb in Hausen möchte aus fünf bestehenden Brunnen weiter wie bisher Grundwasser entnehmen. Der Antrag bezieht sich auf insgesamt 30 000 Kubikmeter jährlich.Die erlaubte Menge errechnet sich aus dem Mittelwert der jährlichen Niederschlagsmenge und der landwirtschaftlich genutzten Betriebsfläche. Die fünf Brunnen befinden sich auf Grundstücken in der Gemarkung Hausen und Rieden.Die bestehende Entnahmemenge werde nicht erhöht.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung