Rimpar

MP+Die neue Ortsmitte soll kommen

Auf der Freifläche ist ein Parkplatz geplant. Die Verlängerung der Niederhoferstraße soll als Teil des Einbahnrings wieder geöffnet werden. Die an das Gasthaus Lamm angrenzende alte Schmiede wurde kürzlich abgerissen.
Foto: Christian Ammon | Auf der Freifläche ist ein Parkplatz geplant. Die Verlängerung der Niederhoferstraße soll als Teil des Einbahnrings wieder geöffnet werden. Die an das Gasthaus Lamm angrenzende alte Schmiede wurde kürzlich abgerissen.

Die Marktgemeinde Rimpar hält an ihren Plänen für eine neue Ortsmitte fest. Grundlage sind die Pläne, wie sie das Büro Kaiser+Juritza vor gut zehn Jahren erarbeitet hatte. Die entsprechenden Fördermittel will sie, wie aus der Jahresbedarfsmitteilung für die Städtebauförderung hervorgeht, beantragen. Die Förderung beträgt 60 Prozent der Kosten. Zuletzt hatte sich bei der Neugestaltung der Ortsmitte wenig getan. Größere Ausgaben sind nach den aktuellen Planungen erst für 2024 und 2025 vorgesehen. Im kommenden Jahr bildet zunächst der Bau neuer Parkplätze den Schwerpunkt.

Weiterlesen mit MP+