Rimpar

Drei Kunstradmädels aus Rimpar zeigten ihr Können

Im Bild (von links): Laura Tischer, Saskia Laux, Samira Kaya. 
Foto: Andrea Meyer | Im Bild (von links): Laura Tischer, Saskia Laux, Samira Kaya. 

Bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft der Junioren im Kunst- und Einradfahren in Höchberg, die noch vor der Corona-Krise stattfand, starteten aus Rimpar die Kunstradmädels Laura Tischer, Samira Kaya und Sakia Laux. Somit war die Soli Rimpar dieses Jahr in der U19 nur im 1er Kunstradfahren vertreten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Samira Kaya absolvierte dabei "trotz Nervosität ein gutes Programm mit nur ein paar Unsicherheiten. Seit sie vor eineinhalb Jahren wieder angefangen hatte zu trainieren, schreitet sie mit großen Fortschritten voran und reicht schon fast an ihre Vereinkollegin und Freundin Saskia Laux heran", heißt es in der Mitteilung.

Saskia Laux  kämpfte sich nach einer kleinen Trainingspause durch Armverletzung auch wieder zurück und "lieferte wie gewohnt ab. Mit nur wenigen Wacklern überzeugte ihr Programm das Kampfgericht und sie sicherte sich den dritten Treppchenplatz".

Als letztes aus dem Verein startete Laura Tischer und "zeigte ihren Willen, indem sie nach einem fehlgeschlagenen Versuch ihres Übergangs zum Lenkersitzsteiger, nicht aufgab, sondern in einem Zweiten ihr Können zeigte. Insgesamt meisterte sie ihr anspruchsvolles Programm mit nur kleinen Unsicherheiten und holte sich letztendlich wohlverdient die Silbermedaille", so die Mitteilung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Rimpar
Kaya
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!