Würzburg

Drogen und Alkohol am Steuer: Polizei stoppte zwei Rollerfahrer

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle zeigte ein 37-jähriger Rollerfahrer am Freitagnachmittag drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenvortest der Polizei verlief ebenfalls positiv auf Cannabis. Der Mann war den Beamten gegen 15.30 Uhr in der Virchowstraße aufgefallen. Er musste sein Kleinkraftrad dort stehen lassen und die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo er Blut abgenommen bekam. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, muss er neben der Verkehrsordnungswidrigkeit auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Zuviel Alkohol getrunken 

Ein weiterer Rollerfahrer fiel den Beamten in der Nacht zum Samstag gegen 4.15 Uhr in der Nürnberger Straße auf. Der 28-Jährige fuhr in Schlangenlinien vor dem Streifenfahrzeug her. Ein Atemalkoholtest bestätigte kurz darauf den Verdacht der Beamten: Der junge Mann war mit 1,48 Promille alkoholisiert. Er musste die Polizisten zur Dienststelle begleiten, auch hier gab es eine Blutentnahme. Sein Roller blieb ebenfalls stehen, und er musste seinen Weg nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zu Fuß fortsetzen. Gegen den 28-Jährigen wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Katja Glatzer
  • Alkohol
  • Alkohol am Steuer
  • Alkoholeinfluss
  • Drogen und Rauschgifte
  • Polizei
  • Polizistinnen und Polizisten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!