Würzburg

Ein „Faschingsverrückter“ nimmt Abschied

Der bisherige Präsident Reinhart Stumpf mit seinem Nachfolger Georg Göbel (links) und Vizepräsident Karsten Rupp.
Foto: Herbert Kriener | Der bisherige Präsident Reinhart Stumpf mit seinem Nachfolger Georg Göbel (links) und Vizepräsident Karsten Rupp.

Er ist eine Lichtgestalt im Würzburger Fasching: Seit 43 Jahren ist Reinhart Stumpf aktiv, war zunächst Elferrat und wurde 1993 Präsident der Würzburger Karnevalsgesellschaft (KaGe). Nun hat der Würzburger Rechtsanwalt sein Amt nach 27 Jahren mit "überwiegend schönen Stunden" auch offiziell niedergelegt. Bei der Jahreshauptversammlung im Congress Centrum wurde einstimmig sein bisheriger Stellvertreter, der Würzburger Bauunternehmer Georg Göbel, für die nächsten drei Jahre zum Präsidenten gewählt.Seinen Abschied hatte Stumpf an gleicher Stelle schon bei der letzten Gala-Prunksitzung gefeiert.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung