Hettstadt

Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum

Für Ministerpräsident Markus Söder spielten die "Hettschter Gassefetzer" in Kitzingen bei der Verleihung des diesjährigen Schlappmaul-Orden der  Kitzinger Karnevalsgesellschaft auf. Weil der Landesvater dort aber verspätet eintraf reichte die Zeit lediglich für ein Bild, nicht aber für eine persönliche Einladung an den Ministerpräsidenten und dessen Stellvertreter Hubert Aiwanger zum "Gassefetzer"-Jubiläum im November.
Foto: Herbert Ehehalt | Für Ministerpräsident Markus Söder spielten die "Hettschter Gassefetzer" in Kitzingen bei der Verleihung des diesjährigen Schlappmaul-Orden der Kitzinger Karnevalsgesellschaft auf.

Bis auf den Faschingsolymp zur "Fastnacht in Franken" haben es die "Hettschter Gassefetzer" noch nicht geschafft. Für den Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder und dessen Stellvertreter Hubert Aiwanger spielten die weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannten Musiker in ihren bunten Umhängen in der diesjährigen närrischen Kampagne dennoch auf.

Bei der Verleihung des Schlappmaul-Orden der Kitzinger Karnevalsgesellschaft (KiKaG) bestätigten die "Gessefetzer" ihren Ruf als musikalische Einpeitscher und heizten vor der Ordensverleihung dem Publikum in der Florian-Geyer-Halle in Kitzingen ordentlich ein. Mit ihrem Sturm auf die Narrenbühne in Kitzingen waren die "Gassefetzer" um ihren Chef Jürgen Reinhart einer der Glanzpunkte des Abends.

Weil Söder verspätet in Kitzingen eintraf ,hätte er beinahe den Auftritt der "Gassefetzer" verpasst - und auch eine Einladung nach Hettstadt. Dabei war doch seitens deren Verantwortlichen beabsichtigt, den Landesvater zum großen Gassefetzer-Jubiläum im November einzuladen. Mit einer heißen Party feiert die Guggemusik-Abteilung der "Freunde der Musik Hettstadt" am 13. November in Hettstadts Herzog-Hedan-Halle 20-jähriges Bestehen.

Für die "Gassefetzer" um Reinhart und den Vorsitzenden der Freunde der Musik, Manfred Götz, war das Zusammentreffen mit den beiden führenden Vertretern der bayerischen Staatsregierung am Rosenmontag der Höhepunkt der diesjährigen Saison. Mit ihrem Tour-Bus-Gelenkzug hinterließen die "Gassefetzer" bei fast vierzig Veranstaltungen ihre musikalische Visitenkarte. Auf entsprechend große Resonanz hoffen die Verantwortlichen und Musiker deshalb auch bei ihrem Jubiläum zum Auftakt in die neue Kampagne im November.

Für Ministerpräsident Markus Söder spielten die "Hettschter Gassefetzer" in Kitzingen bei der Verleihung des diesjährigen Schlappmaul-Orden der  Kitzinger Karnevalsgesellschaft auf. Weil der Landesvater dort aber verspätet eintraf reichte die Zeit lediglich für ein Bild, nicht aber für eine persönliche Einladung an den Ministerpräsidenten und dessen Stellvertreter Hubert Aiwanger zum "Gassefetzer"-Jubiläum im November.
Foto: Herbert Ehehalt | Für Ministerpräsident Markus Söder spielten die "Hettschter Gassefetzer" in Kitzingen bei der Verleihung des diesjährigen Schlappmaul-Orden der Kitzinger Karnevalsgesellschaft auf.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Hettstadt
Herbert Ehehalt
Fasching
Fastnacht in Franken
Hubert Aiwanger
Karneval
Markus Söder
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!