Aub

Einwohnerzahl in Aub erneut gesunken

Aktuelle Baustelle: In Aub wird die Stadtmauer saniert. Das war auch Thema in der Bürgerversammlung. 
Foto: Alfred Gehring | Aktuelle Baustelle: In Aub wird die Stadtmauer saniert. Das war auch Thema in der Bürgerversammlung. 

Von großen Investitionen für die Stadt Aub, von sinkenden Einwohnerzahlen in den Ortsteilen, von aktuellen und laufenden Projekten aber auch von personellen Änderungen im Rathaus konnten Bürgermeister Roman Menth und Kämmerer Jürgen Rhein den rund 25 Bürgerinnen und Bürgern aus den Stadtteilen Baldersheim und Burgerroth bei der Bürgerversammlung berichten.  

Für Jürgen Rhein, der die Haushaltszahlen vortrug, war es zugleich die Abschiedsveranstaltung, denn zum Jahreswechsel verlässt er die Verwaltungsgemeinschaft. Nach seinen Zahlen sind die Auber im Vergleich zum Vorjahr erneut weniger geworden. 1492 Einwohner waren es noch im Vorjahr, jetzt sind es noch 1459. Davon wohnen 998 in der Auber Kernstadt, 399 in Baldersheim und 62 in Burgerroth.

Der Haushaltsplan für dieses Jahr sieht einen umfangreichen Investitionshaushalt vor. Nach 1,24 Millionen Euro im Vorjahr sind in diesem Jahr Investitionen von 4,45 Millionen Euro vorgesehen. Aus dem Verwaltungshaushalt können dafür 364.000 Euro zugeführt werden (Vorjahr 117.000 Euro). Aus den Rücklagen sollten 2,1 Millionen Euro entnommen werden. Der Haushaltsansatz wird sich voraussichtlich um eine Million Euro verringern, weil sich einige Projekte verzögern.

Gerade begonnen wurde mit der Sanierung zweier städtischer Häuser in der Etzelstraße. Gebaut wird auch am zweiten Bauabschnitt des Dorfgemeinschaftshauses in Baldersheim, die Sanierung der Stadtmauer im Spitalbereich läuft derzeit ebenfalls.

Bürgermeister Roman Menth bedauerte, dass aktuell das Rathaus erneut für den Publikumsverkehr gesperrt werden musste. Um mit dem wenigen Personal die Funktionsfähigkeit der Verwaltung aufrecht zu erhalten, sind Termine nur noch mit Anmeldung möglich. Gleiches gilt für den Bauhof und die Kläranlage. Die größten Auswirkungen der aktuellen Pandemie insbesondere auf die Haushaltslage der Stadt sieht Menth aber erst für die Haushalte der kommenden Jahre, ganz besonders für 2022 kommen.

Da viele Eltern ihre Urlaubstage für die Kinderbetreuung im Vorjahr schon aufgebraucht hatten, habe man über die Grundschule und einen Ferienspielplatz die Kinder in den Sommerferien betreut, soweit es mit den Abstandsregeln möglich war.

Dass er in seinem ersten Amtsjahr gleich Veranstaltungen wie die Kirchweih absagen musste, fiel ihm nach seinen Worten schwer. Die Entscheidung, das Schwimmbad in Baldersheim geschlossen zu halten, wurde dagegen dadurch erleichtert, dass ohnehin kein Bademeister gefunden werden konnte. Für das nächste Jahr stehe man in aussichtsreichen Verhandlungen mit einem Bademeister. Dieser solle unterstützt werden durch ein "Baywatch-Team", eine Gruppe von ehrenamtlichen Betreuern. 

Die Kirchweih konnte wenigstens mit einen Gottesdienst und einem Frühschoppen vor der Spitalbühne in kleinem Rahmen gefeiert werden. Dabei habe sich wieder einmal gezeigt, wie wertvoll diese Bühne für die Stadt sei. Die Veranstaltungen des Kunstsommers und der noch bis Monatsende laufenden Kunstausstellung seien nicht nur qualitativ hochwertig gewesen, sondern haben der Stadt auch viel Aufmerksamkeit gebracht.

Lob für 40 freiwillige Helfer

In Baldersheim sei die erste Bauphase des Dorfgemeinschaftshauses abgeschlossen, der Umbau der ehemaligen Milchsammelstelle, des Jugendtreffs und des Feuerwehrhauses dagegen noch in vollem Gange. Hier lobte Menth die Bereitschaft und den Einsatz der aktuell mehr als 40 freiwilligen Helfer.

Mit der Sanierung der Kirchgasse und des Kirchplatzes werde am kommenden Montag begonnen. Da die Garage der Fischer abgebrochen werde, haben die das Problem, ihre Sachen anderswo unterzubringen. Für die Neugestaltung des Kornmarktes beginnen die Planungen. Die Straßenbaubehörden möchten ihre Staats- und Kreisstraßen in diesem Zuge mit sanieren.

In Aub konnte die neue Gollachbrücke fertiggestellt werden und mit einem kleinen Fest gefeiert werden. Aktuell häufen sich allerdings die Klagen über zu schnelles Fahren in der Hauptstraße. Ziel sei es, zusammen mit den zuständigen Behörden ein Verkehrskonzept für die gesamte Altstadt zu entwickeln. Verschieben wird sich die Ausweisung des Neubaugebietes in der Heerstraße. 

In den kommenden Jahren sollen in Burgerroth die alte Pfarrscheune zum Feuerwehrgerätehaus umgebaut, die Straße nach Bieberehren saniert oder erneuert werden. Ferner sollen landwirtschaftliche Wirtschaftswege saniert werden.

Nach der Sanierung der Stadtmauer in Aub ist ein Altstadtrundweg vorgesehen, der Spielplatz am Spital soll erneuert werden. Ob auch die alte Schule am Kirchplatz saniert und ein Skateplatz errichtet werden kann, wird die künftige Haushaltslage zeigen.

Kläranlage: Anschluss an Winterhausen?

Ortsteilübergreifend wird derzeit geprüft, ob die Kläranlage saniert oder gleich die Stadt Aub mit ihren Ortsteilen gleich an die Kläranlage in Winterhausen angeschlossen werden kann. Derzeit wurden diesbezüglich ergebnisoffene Voruntersuchungen in Auftrag gegeben. "Teuer wird es auf jeden Fall", ist sich der Bürgermeister schon jetzt sicher. Für Neubauten sind in Aub noch zehn, in Baldersheim noch acht Baulücken vorhanden, alle in Privatbesitz. 

In die Kläranlage wurde aus Baldersheim kommend erneut Gülle und Stroh eingeleitet. Menth rief die Baldersheimer auf, mitzuhelfen, die Herkunft dieser illegalen Einleitungen zu finden. Die Mittagsbetreuung in der Auber Grundschule stößt an ihre räumlichen Grenzen. Menth berichtete von Überlegungen, die Grundschule baulich zu erweitern oder andere geeignete Räume zu finden. Auch für die Sanierung des Kindergartens in Aub werden derzeit Konzepte erstellt.

Zusammen mit den Nachbargemeinden will man das Giga-Bit-Programm der Staatsregierung nutzen, um das Datennetz innerhalb der nächsten Jahre zu modernisieren.

Eine eigentlich geplante zweite Bürgerversammlung mit Schwerpunktthema Aub fiel der gestiegenen Anzahl der Corona-Infektionen zum Opfer.

Baustelle Etzelstraße: Mit der Sanierung zweier Häuser der Stadt Aub wurde begonnen.
Foto: Alfred Gehring | Baustelle Etzelstraße: Mit der Sanierung zweier Häuser der Stadt Aub wurde begonnen.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Aub
Alfred Gehring
Bauhöfe
Bauwesen und Bauwerke
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Jugendtreffs
Kirchweih
Kunst- und Kulturausstellungen
Kämmerer
Ortsteil
Stadtbefestigung
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!