Veitshöchheim

Enorme Investitionen für die Feuerwehr

830 000 Euro will die Gemeinde für einen Anbau auf der Rückseite des Feuerwehrhauses investieren, der in L-Form vom Schlauchturm hinten unterhalb der Außenkante der Bahnbrücke mit Abwinkelung auf der Nordseite im Bereich des Aufgangs zum Vereinsraum verläuft. Entstehen sollen unter anderem zwei neue Fahrzeughallen und mehr Lagerflächen mit Unterbringung eines von außen zugehbaren Atemschutzpools.
Foto: Dieter Gürz | 830 000 Euro will die Gemeinde für einen Anbau auf der Rückseite des Feuerwehrhauses investieren, der in L-Form vom Schlauchturm hinten unterhalb der Außenkante der Bahnbrücke mit Abwinkelung auf der Nordseite im Bereich des Aufgangs zum Vereinsraum verläuft. Entstehen sollen unter anderem zwei neue Fahrzeughallen und mehr Lagerflächen mit Unterbringung eines von außen zugehbaren Atemschutzpools.

Fiel im Vorjahr die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr noch der Coronapandemie zum Opfer, so konnte heuer mit viermonatiger Verspätung die diesjährige Versammlung über die Bühne gehen und dies erstmals wegen der Corona-Auflagen in der ausgeräumten Fahrzeughalle. Das Vereinsleben für die aktuell 457 Mitglieder lag in den letzten eineinhalb Jahren völlig darnieder. So mussten nach dem Bericht des neugewählten Vorsitzenden Werner Hess auch das 155-jährige Stiftungsfest ebenso wie schon zwei Maibaumaufstellungen und der Florianstag ausfallen.