Erlabrunn

Erlabrunner Badesee: Naherholungsgebiet im Standby-Betrieb

Eigentlich wäre der See perfekt für den Urlaub zuhause geeignet. Warum dort aktuell noch kein Betrieb ist, wie es weiter geht und wer den See aktuell bevölkert.
Still ruht der See (am linken Bildrand) am  Naherholungsgelände der Erlabrunner Badeseen, wo die Tore wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie aktuell ebenfalls geschlossen sind.
Still ruht der See (am linken Bildrand) am Naherholungsgelände der Erlabrunner Badeseen, wo die Tore wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie aktuell ebenfalls geschlossen sind. Foto: Herbert Ehehalt
Für den Urlaub daheim - so wie es die politischen Verantwortlichen in der derzeitigen Corona-Krise propagieren - ist das Naherholungsgelände der Erlabrunner Badeseen geradezu prädestiniert. Doch auch hier verhindert die Corona-Pandemie mit all ihren Begleiterscheinungen einen Betrieb. Dabei würde es an ausreichend Platz für die Besucher nicht mangeln auf dem insgesamt 19 Hektar umfassenden Areal. "Der Platz gehört aber seit der am 16. März erlassenen Allgemeinverfügung ausschließlich den Nil- und Wildgänsen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?