Tauberrettersheim

Erschließung des neues Baugebiets überraschend teuer

Die letzte Getreideernte ist eingefahren. In der Verbindung zwischen Altort und bereits bestehender Siedlung sollen 14 neue Bauplätze erschlossen werden.
Foto: Markhard Brunecker | Die letzte Getreideernte ist eingefahren. In der Verbindung zwischen Altort und bereits bestehender Siedlung sollen 14 neue Bauplätze erschlossen werden.

In der Sitzung am 22. Februar 2021 hat der Tauberrettersheimer Gemeinderat einer Vorgabe der Erschließungsplanung an das Planungsbüro Horn in Eibelstadt zugestimmt. Dies hat in der Zwischenzeit eine Kostenschätzung für die Erschließung der 14 neuen Bauplätze des Baugebiets "40 Gärten" in Tauberrettersheim in Höhe von insgesamt 1,3 Millionen Euro vorgelegt. Die für die Ratsmitglieder doch etwas überraschend hohen Kosten setzen sich wie folgt zusammen: Straßenbau 310 000 Euro, Beleuchtung 47 000 Euro, Kanalisation 456 000 Euro, Wasserleitung, 25 Prozent Nebenkosten 266 000 Euro und Mehrwertsteuer 170 000 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant